weather-image
10°

Verstärkte Werbung und neue Ideen sollen Besucher nach Börry locken

Börry (gm). An die gute Besucherresonanz des Jahres 2011 wollen die Veranstwortlichen des Museums in Börry anknüpfen und auch in diesem Jahr Sonderöffnungszeiten vom 24. Juli bis zum 31. August anbieten.

veröffentlicht am 25.03.2012 um 13:05 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 17:21 Uhr

Museum
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

 Rund 4500 Gäste haben im Vorjahr das Museum für Landtechnik und Landarbeit in Börry besucht. Immerhin: Die Bilanz wirkt umso erfreulicher, da das touristische Aushängeschild der Gemeinde Emmerthal nur von April bis Oktober Saison hat, dabei meist nur an den Wochenenden zum Besuch einlädt.
 Noch mehr Flexibilität haben sich die Verantwortlichen auf die Fahnen geschrieben. Im letzten Jahr hatte das Museum beispielsweise erstmals während der Sommerferien in den Nachmittagsstunden geöffnet. Ein voller Erfolg, wie der Vorsitzende des Fördervereins, Rolf Keller, sagt. „An die gute Besucherresonanz möchten wir anknüpfen und wir werden auch in diesem Jahr Sonderöffnungszeiten vom 24. Juli bis zum 31. August anbieten“, informiert Keller kurz vor dem Saisonauftakt am nächsten Wochenende.
 Aber auch das bewährte Programm lockt die Museumsfans in den kommenden Monaten auf das 7600 Quadratmeter große Areal in Börry. Erste Gelegenheit dazu besteht am Samstag, 31. März, von 14 Uhr bis 17 Uhr und am Sonntag, 1. April, von 10 Uhr bis 17 Uhr“. Erstmals im Programm ist die Teilnahme am Internationalen Museumstag „Welt im Wandel – Museen im Wandel.“
 „Diesen internationalen, alljährlich wiederkehrenden, Museumstag kennen wir ja von unserem Vereinsmitglied Wilhelm Hölscher aus Frenke, verwies Keller auf dessen Heimatstuben, die räumlich wachse und immer mehr Ausstellungsstücke zeige. „Am Sonntag, 20. Mai, ist Ihr und unser Museum nun auch erstmals dabei“, informiert Emmerthals Erster Gemeinderat Elmar Günzel. „Und das für alle bei freiem Eintritt.“
 Seit fast drei Jahren feilt Günzel an einem Werbekonzept für das Museum in Börry, um die Einrichtung stärker zu vermarkten – auch überregional. Das würdigt auch der ehemalige Emmerthaler Gemeindedirektor Martin Delker, in dessen Amtszeit das Museumsensemble erstmals überregional bekannt wurde. „Gerade im Bereich des Marketing haben Sie neue Ideen eingebracht, und man merkt Ihnen an, dass Sie sich hier mit unserem Museum identifizieren“, lobt Delker, der als Gründungsmitglied des Fördervereins besonderes Ansehen genießt, die Arbeit Günzels. Vorsitzender Keller sagt zu Martin Delker: „Ihre einflussreiche Meinung, Ihre langjährige Identifikation mit unserem Verein und Ihre 32-jährige Verbundenheit zu diesem Museum sind für uns unbezahlbar.“
 Nach der Teilnahme am Museumstag folgt der traditionelle Handwerkermarkt am 10. Juni. Für ein Country & Western-Open-Air-Konzert am 14. Juli konnte die Emmerthaler Kulturbeauftragte Andrea Gerstenberger bereits lokal bekannte Künstler verpflichten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt