weather-image
13°

BMW fährt auf Stauende auf – Kettenreaktion

Unfall in Schwöbber: Autofahrerin verletzt

SCHWÖBBER. Eine Frau (27) aus Hannover ist am Mittwochabend nach einer notärztlichen Untersuchung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden. Sie hatte sich bei einem Verkehrsunfall auf der L 432 in Höhe Schwöbber Verletzungen zugezogen. An der Kollision waren drei Autos beteiligt.

veröffentlicht am 07.11.2018 um 19:56 Uhr

Der Unfallort in Schwöbber: Notarzt Dr. Jörg Meckelburg (3.v.r.) untersucht die Beteiligten. Foto: ube
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Straßenmeisterei und ein Ölbekämpfungsunternehmen hatten gerade eine 1300 Meter lange Hydraulikspur, die ein Trecker gezogen hatte, beseitigt. Die mit zahlreichen gelben Blinklichtern abgesicherte Reinigungsmaschine stand in Höhe der Schlossausfahrt auf der Fahrspur in Richtung Groß Berkel. Davor hatte sich ein Stau gebildet. Autofahrer, die aus Grupenhagen kamen, mussten warten, bis sie links an dem Fahrzeug vorbeifahren konnten. Ein BMW-Fahrer (57) aus Aerzen durchfuhr eine Kurve. Er erkannte zu spät, dass vor ihm Fahrzeuge standen und fuhr auf das Stauende auf. Der BMW prallte gegen das Heck eines Opel Zafira, in dem ein Hamelner (53) saß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel gegen einen Kleinwagen geschoben. Am Steuer saß die 27-Jährige. Die Feuerwehren Groß Berkel und Königsförde-Selxen rückten aus; Freiwillige sperrten stundenlang die Straße.ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt