weather-image
27°
Brückenprüfung und Reparaturen in Höhe der Umgehungsstraße

Unerwarteter Umweg für Autofahrer

AERZEN. Diese Umleitung bedeutet für viele Autofahrer wirklich einen Umweg: Wer auf dem Weg vom Aerzener Ortskern in Richtung Hameln ist, muss zunächst über die Umgehungsstraße zum Kreisel bei Reher, um die richtige Fahrspur zu bekommen.

veröffentlicht am 14.08.2018 um 14:27 Uhr
aktualisiert am 14.08.2018 um 19:10 Uhr

Eine Fachfirma nutzt die Brückensperrung, um die beschädigten Schutzplanken zu reparieren. Foto: Wal
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Als Grund für die Sperrung des Brückenbauwerkes an der Auffahrt nennt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Prüfungsarbeiten. „Sozusagen der große TÜV“, sagt Markus Brockmann als Hamelner Geschäftsbereichsleiter. Sechs Jahre nach Bauabnahme sei die zweite Hauptprüfung vorgeschrieben. „Da wird alles auf Herz und Nieren geprüft.“ Der Umweg für die Autofahrer sei bedauerlich, aber nicht anders lösbar gewesen. Eine provisorische Linksabbiegerspur für die Zeit der Bauarbeiten sei „viel zu gefährlich“. Aber bei diesen Prüfungen sei eine kurze Spanne absehbar, sagt Brockmann. Wie auf der Baustelle selbst zu erfahren war, nutzte eine Firma die Brückensperrung, um die bei früheren Unfällen beschädigten Schutzplanken zu reparieren. cb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare