weather-image
25°

Mehr Verkehr im Bereich der Grundschule

Umleitung birgt Gefahren

Groß Berkel. Wer behauptet, die Kinder seien zu bequem zum Laufen und wollen nur mit dem Auto zur Schule gefahren werden, sollte einmal genauer hinschauen. Da gehen sie nämlich auf den Bürgersteigen, meist in Gruppen und sich fröhlich unterhaltend. „Viele Kinder möchten lieber laufen, statt von den Eltern transportiert zu werden“, weiß Agnes Wulff, Leiterin der Grundschule Groß Berkel. Das sei sehr zu begrüßen. Umso mehr müsse aber ein sicherer Schulweg gewährleistet sein. Mit dem kürzlich erfolgten Aufstellen zweier Holzfiguren sollen Fahrzeugführer auf die kleinen Fußgänger und deren Schulweg aufmerksam gemacht werden.

veröffentlicht am 12.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:41 Uhr

270_008_6780220_lkae101_1212.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Figuren wurden in der Dorf- und in der ohrschen Straße angebracht. „Sie sollen signalisieren, dass Kinder in diesen Bereichen die vielbefahrene Fahrbahn überqueren“, betont Polizeihauptkommissar Andreas Hinz. Zudem sollen sie einen Beitrag leisten zur Schulwegsicherung, die im vergangenen Jahr mit der Kreisverkehrswacht Hameln-Pyrmont, der Schulleitung, Eltern, der Polizei und den zuständigen Behörden beraten worden war. „Den Holzfiguren als Maßnahme der Schulwegsicherung kommt gerade jetzt eine besondere Bedeutung durch die langanhaltende Sperrung der Bundesstraße unterhalb des Ohrberges und der damit verbundenen Umleitung über die L 432 zu“, erläutert Regina Domröse vom Schulamt Aerzen. Die Umleitung habe das Verkehrsaufkommen im Ort drastisch erhöht.

Die Fertigung der Figuren war ein Gemeinschaftswerk. So hat Andreas Hinz ein Modell zur Verfügung gestellt, Tischlermeister Martin Weichert die Figuren ausgesägt und Waltraud Wempe, Künstlerin aus Groß Berkel, für einen bunten Anstrich gesorgt. Ihrer Farbkreativität waren kaum Grenzen gesetzt. Hinz macht darauf aufmerksam, dass die Holzfiguren nur an den Stellen aufgestellt werden sollen, wo es auch wirklich erforderlich sei. Lieber weniger als zu viele, denn dann schaue niemand mehr hin. Die Kosten hat der Förderverein der Grundschule übernommen. Übrigens: Der Flecken Aerzen hat einen Antrag an den Landkreis Hameln-Pyrmont gestellt, das in beiden Fahrtrichtungen vorhandene Verkehrszeichen „Kinder“ mit dem Zusatz „Schulweg“ zu versehen. Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen. sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?