weather-image

Bürgermeister sieht Vorteile in Kooperation / Verkehrsverein will zugleich Vermarktung fortsetzen

Tourismus – 2013 stellt Emmerthal Weichen

Emmerthal (cb). Die Stärkung des Tourismus im Bereich der Gemeinde Emmerthal sieht Bürgermeister Andreas Grossmann als einen wichtigen Schwerpunkt des nächsten Jahres. Nach einstimmigem Beschluss der Politik und entsprechenden Signalen, als Leader-Projekt gefördert zu werden, rechnet Grossmann mit Zuschüssen, um ein Tourismuskonzept erarbeiten zu lassen. Dann würden 30 000 Euro bereitstehen, damit ein externes Beratungsbüro bestehende Angebote in Emmerthal analysiert sowie mögliche Angebote entwickelt. Erklärtes Ziel: Die Gemeinde will sich einem Zweckverband nach dem Beispiel „Touristikzentrum Westliches Weserbergland“ mit den beteiligten Kommunen Rinteln, Hessisch Oldendorf, Auetal und Aerzen anschließen. Vorsichtig abwartend zeigt sich noch der Verkehrsverein Emmerthal, in dem die Beherbergungsbetriebe zusammengeschlossen sind. „Wir lassen das auf uns zukommen“, sagt Vorsitzender Friedrich-Wilhelm Sander. Grundsätzlich befürworte der Vorstand entsprechende Kooperationen. „Wir wollen natürlich den Tourismus voranbringen“, meint Sander. Es komme seinem Verein mit über 50 Mitgliedern darauf an, die eigene Arbeit dadurch nicht einschränken zu lassen.

veröffentlicht am 28.12.2012 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:21 Uhr

270_008_6074306_lkae104_2912.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt