weather-image
×

Landwirt kann seinen Anhänger retten / Freiwillige aus zwei Bundesländern zwischen Grießem und Sonneborn im Einsatz

Strohladung fängt Feuer – sechs Wehren rücken aus

Grießem. Der Brand eines mit Stroh beladenen Anhängers hat am Samstag sechs Feuerwehren aus zwei Bundesländern auf den Plan gerufen. Die Ursache des Feuers, das kurz vor 16 Uhr gemeldet wurde, ist unbekannt. Nach Angaben der Feuerwehr Aerzen hatte ein Landwirt vergeblich versucht, die brennende Ladung zu löschen. Um seinen Anhänger zu retten, kippte er das Stroh ab. Dennoch sei an dem Wagen „ein nicht geringer Schaden“ entstanden, hieß es. Als die Sirene heulte, veranstaltete die Feuerwehr Grießem gerade ihre traditionellen Freundschaftswettkämpfe. Deshalb waren auch Freiwillige aus Reher, Holzhausen und Sonneborn vor Ort – gemeinsam fuhren die Freiwilligen auf die B 1, um den Einsatzort, der sich zwischen Grießem und Sonneborn befinden sollte, zu suchen. Im Kreis Lippe wurde man fündig. Unterstützt wurden die Kräfte von den Feuerwehren Aerzen und Barntrup.

veröffentlicht am 09.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 24.01.2019 um 15:00 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt