weather-image
17°

Gemeinde investiert 140 000 Euro im Kernort / Der jährliche Bedarf liegt aber bei 500 000 Euro

Straßensanierung – bevor es richtig teuer wird

Emmerthal (cb). Trotz knapper Kassen der Kommune: Die Gemeinde Emmerthal nimmt mal wieder eine größere Geldsumme in die Hand, um eine Straße zu sanieren. Anfang der Woche hat eine Fachfirma mit den Bauarbeiten an der Hauptstraße in Emmern begonnen. Kosten: rund 140 000 Euro. Eine erhebliche Summe für ein Einzelprojekt angesichts der Tatsache, dass in der jüngsten Vergangenheit nur zwischen 100 000 und 150 000 Euro jährlich zur Verfügung standen, um am gesamten Netz der Gemeindestraßen gerade mal die schlimmsten Schäden auszubessern. Allerdings, so räumt Bürgermeister Andreas Grossmann ein: Eigentlich müsste die Gemeinde für ihr 115 Kilometer langes Straßennetz jährlich rund 500 000 Euro in die bestehende Verkehrsinfrastruktur stecken.

veröffentlicht am 14.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 11:41 Uhr

270_008_5563875_lkae104_1406.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt