weather-image
19°

Traditioneller Adventsmarkt vor märchenhafter Kulisse von Schloss Hämelschenburg

Stilvoll und beschaulich

HÄMELSCHENBURG. Alle Jahre wieder am ersten Adventswochenende wird auf dem festlich geschmückten Rittergut vor dem märchenhaften Weserrenaissanceschloss Hämelschenburg die Vorweihnachtszeit mit dem stimmungsvollen Adventsmarkt eingeläutet. In stilvoller und beschaulicher Atmosphäre bieten rund 60 Aussteller aus ganz Deutschland von Freitag, 30. November, bis Sonntag, 2. Dezember, neben Adventsschmuck und Kunsthandwerk eine bunte Angebotspalette von Wohnkultur über Schmuck bis hin zu Naturprodukten und kulinarischen Leckereien.

veröffentlicht am 26.11.2018 um 16:57 Uhr

Den Besuchern des Hämelschenburger Adventsmarkts bietet sich die Möglichkeit, in die Vielfalt liebevoll präsentierter Angebote einzutauchen und sich beim Kauf von den Herstellern selbst beraten zu lassen. foto: pr
59.225-02

Autor

Sabine Brakhan Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dabei setzen die Veranstalter neben bewährten Ausstellern auf ein ständig neues und abwechslungsreiches Angebot. Ob einmalige Arbeiten aus der Goldschmiede- oder Keramikwerkstatt, ausgefallene Handwerkskunst, Handarbeiten in Form von Hüten und Mützen, traditionelle Floristik, bei der die Natur Modell und im Vordergrund steht, moderner und klassischer Lesestoff sowie ausgewähltes Spielzeug – den Besuchern des Hämelschenburger Adventsmarkts bietet sie die Möglichkeit, in die Vielfalt liebevoll präsentierter Angebote einzutauchen und sich beim Kauf von den Herstellern selbst beraten zu lassen.

Traditionell Weihnachtliches wie zum Beispiel Mistelzweige finden Besucher des Adventsmarktes hier genauso wie eine große Auswahl kulinarischer Leckerbissen, angefangen beim vorweihnachtlichen Backwerk über hausgemachten Marmeladen bis hin zu kalt gepressten Ölen und Wurstspezialitäten. Auf dem Gutshof locken darüber hinaus Glühwein und Gegrilltes. Dort findet sich auch immer ein Plätzchen, um sich auf ein nettes Gespräch in geselliger Runde zu verabreden.

Wer es kuscheliger und wärmer mag, der kann sich bei einer Adventssuppe oder bei einem leckeren Stück Torte samt Kaffee oder Tee im Café vom Bummel über den Adventsmarkt ausruhen und die Stimmung genießen. Wenn sich die Dunkelheit über die Jahrhunderte alte Schlossanlage im Emmertal legt, wird die abendliche Illumination des mächtigen Weserrenaissanceschlosses angeknipst und zusätzlich erhellen unzählige Lichter die Wege im Schlosspark. Ein Spaziergang durch den zauberhaft beleuchteten Park führt zur Seifensiederin und den Kunsthandwerkern an der alten Wassermühle.

Und wer der Hektik des Alltags für einen Moment entfliehen und inne halten möchte, der findet in der kleinen St.- Marien-Kirche, der allerersten freistehenden protestantischen Kirche der Welt, den passenden Ort. Nicht versäumen sollten Adventsmarkt-Besucher die Schlossführung, in der die Geschichte der niedersächsischen Adelsfamilie der von Klenckes authentisch dargestellt und die Bau- und Kunstgeschichte von Schloss und Rittergut anschaulich erläutert werden, wie die Veranstalter unterstreichen.


Geöffnet ist der Adventsmarkt am Freitag, 30. November, von 14 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag, 1. und 2. Dezember, jeweils von 11 bis 19 Uhr. Schlossführungen werden am Freitag um 14.30 und um 15.30 Uhr angeboten, Samstag und Sonntag jeweils im stündlichen Abstand zwischen 12.30 und 15.30 Uhr. Die Kirche steht Besuchern am Freitag von 14 bis 18 Uhr, am Samstag von 11.30 bis 15.30 Uhr und am Sonntag von 13 bis 17.30 Uhr offen. Im Rahmen des Adventsmarkts laden die Veranstalter am Samstag, 1. Dezember, um 16.30 Uhr zu einem KapellenKultour-Konzert und am Sonntag, 2. Dezember, um 12 Uhr zur Andacht in die St. Marien-Kirche ein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt