weather-image
22°

Preis für restaurierten Brunnen in Hajen

Stiftung würdigt Einsatz für Denkmalpflege

Hajen (ch). „Ich hoffe nur, dass er noch lange steht“, sagt Rosemarie von Korff, als sie ihre Belobigung für privates Engagement in der Denkmalpflege in Empfang nimmt. Er, das ist ein Renaissance-Brunnen aus dem Jahr 1650, der auf ihrem Gut in Hajen steht. Nachdem sie sich für die Restaurierung des alten Brunnens eingesetzt hatte, war er im Oktober 2011 eingeweiht worden. Jetzt wurde sie mit dem „Preis für Denkmalpflege 2012“ der Niedersächsischen Sparkassenstiftung ausgezeichnet.

veröffentlicht am 07.02.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:21 Uhr

270_008_6165371_lkae102_0702.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Fünf schlanke Säulen tragen einen Kronenbaldachin mit der Inschrift E.B. 1650. M.V. (Erich Behling, Magdalena Volger) als Erbauer. An der Unterseite hängt eine Vorrichtung für die Kettenrolle zum Wasserschöpfen. Im Inneren ist ein kleines Becken zu sehen, das vor der Restaurierung lange Zeit nicht zu erkennen war. Teile des roten Wesersandsteines mussten neu verfugt, eine der kleinen Spitzen vollständig erneuert werden. Die hölzerne Brunnenabdeckung wurde durch einen Gitterrost ersetzt. Vor gut drei Jahren sei sie auf die Idee gekommen, den Brunnen restaurieren zu lassen und suchte sich Unterstützung bei der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, der Stiftung Hameln-Pyrmont der Sparkasse Weserbergland und dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege. Die Kosten für die Restaurierung betrugen rund 12 000 Euro.

Die Stiftung selbst schlug sie nun für die Belobigung vor, um das Engagement der Gutsbesitzerin zu würdigen. Als ein „Paradebeispiel für einen Renaissance-Brunnen“ würdigte Michael Heinrich Schormann von der Stiftung das restaurierte Objekt. „Wenn man so etwas besitzt, dann hat man auch eine Verpflichtung“, sagt Rosemarie von Korff. Der Erhalt des Brunnens sei ihr persönlich wichtig gewesen – in der Hoffnung, dass er ihrer Familie ebenso wie den vielen Touristen, die immer wieder gerne auf das Gut kämen, noch lange erhalten bleibe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?