weather-image

Fritz Spiegel aus Grießem bezieht Werkstatt in Börry – und begibt sich auf Reise in die Vergangenheit

Stellmacher verstärkt Handwerker im Museum

Emmerthal/Aerzen (sbr). Im Untergeschoss der Scheune, im ehemaligen Schweinestall gleich neben dem „Plumpsklo“, hat der Grießemer Fritz Spiegel sein neues Domizil bezogen: die Stellmacher-Werkstatt des Museums für Landtechnik und Landarbeit in Börry. Die Entscheidung, der seit Längerem verwaisten Werkstatt neues Leben einzuhauchen, ist dem 73-Jährigen nicht leicht gefallen, wie er sagt. Schließlich ist der Seniorchef nach wie vor aktiv in den heimischen Tischlerei-Betrieb eingebunden, der mittlerweile von seinem Sohn Stefan geführt wird. „Aber es macht eben auch unheimlich viel Spaß, zu besonderen Veranstaltungen hier im Museum zu zeigen, wie im Handwerk früher gearbeitet wurde“, erzählt der gelernte Stellmacher und Tischlermeister.

veröffentlicht am 25.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 04:41 Uhr

270_008_5846307_lkae102_2409.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt