weather-image
13°

Fans feiern Blended Rock im Burghof / Musiker ersetzen sogar ihre Vorgruppe

Starke Rocksongs neu interpretiert

Aerzen (ubo). Die Domänenburg füllte sich langsam, doch am Ende waren es rund 300 Fans, die „Blended Rock“ erleben wollten. Sie wurden nicht enttäuscht. Mit „Road To Hell“ eröffneten die Musiker ihr rund dreistündiges Konzert vor der historischen Kulisse der Domänenburg Aerzen mit Spielfreude. „Tonight“, „Behind Blue Eyes“, „Empty Rooms“, „The Wall“, „Smoke On The Water“, „Jump“, „All Right Now“, „Black Magic Women“ und „Born To Be Wild“ ließen die Rocksongs der 1970er bis 1990er Jahre auferstehen.

veröffentlicht am 23.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 07:41 Uhr

270_008_4730281_lkae101_2308.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dabei beließen es Alex (Alexander Lück, Lead-Gitarre), Andreas (Andreas Paulousek, Keyboard), Ede (Klaus Volkmer, Bass), Konrad Müller-Bremeyer (Schlagzeug), Michael Weidlich (Gesang) und Tomasz Stanczak (Rhythmus-Gitarre) nicht nur bei Coverversionen, sondern interpretierten sie auf ihre eigene Weise. So ließen sich die Zuhörer, die vielfach ihre Kinder mitbrachten, nicht lange bitten, mitzusingen.

„Ich bin einfach sprachlos. Es ist super“, gab Christiane Wehrmann aus Königsförde zu. Ihrer Tochter Annika hatten es die Stimmen des Hauptsängers Michael Weidlich und des Nachwuchssängers Johannes angetan. „Die Songs werden mit richtig Pep und Spaß in der Stimme gesungen“, schwärmte sie. Auch Wolfgang Barnett aus Hameln war begeistert. „Die Mischung und der Nachwuchssänger Johannes sind einfach top“, freute er sich. Und fügte hinzu: „Erst hatte ich Karten für Dieter Thomas Kuhn. Doch dann habe ich die Karten für dieses Konzert umgetauscht.“ Zwar musste die Vorgruppe „Navigation System“ krankheitsbedingt das Konzert in der Reihe Kultur in der Domänenburg kurzfristig absagen. „Über Mail und Telefon haben wir uns kurzgeschlossen und entschieden, unseren Auftritt mit einigen Songs zu verlängern“, erklärte Andreas Lück. „Wir spielen gern und lange“, sagte der Gitarrist – und die Zuhörer dankten dies den Musikern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?