weather-image

Abschied von Rutsche, Sandkasten und Wippe: Gemeinde gibt 6 von 16 Anlagen in der Ortschaft Emmerthal auf

Spielplätze – plötzlich als Baugrundstücke sehr gefragt

EMMERTHAL. Besichtigungen vor Ort, immer wieder politische Beratungen, zeitweise änderten die Gremien die Entscheidungen wieder: Die Zukunft der Spielplätze beschäftigte zuletzt mehrfach die Ortsräte im Emmerthaler Gemeindegebiet – nun bekommen viele Einwohner erst mit, dass die Beschlüsse umgesetzt werden. Der Bauhof rückt an, um Rutschen, Sandkästen und Klettergerüste abzubauen – zum Beispiel im Niederen Feld in Emmern oder in der Straße Schwalbennest in Kirchohsen.

veröffentlicht am 13.02.2019 um 12:18 Uhr
aktualisiert am 13.02.2019 um 13:00 Uhr

Mächtig in die Jahre gekommen und bald Vergangenheit: der Spielplatz am Meisenweg in Kirchohsen. Foto: Wal
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt