weather-image
15°

Feuerwehrmuseum zieht positive Bilanz / Ausstellung soll im kommenden Jahr noch erweitert werden

Sogar aus Paris schauten Besucher vorbei

Emmerthal. Das Feuerwehr-Museum in Kirchohsen blickt überaus zufrieden auf die vergangenen Monate zurück. Das Jahr 2015 sei sehr gut verlaufen, die Besucherzahl des Vorjahres übertroffen worden. „Etwa 400 bis 500 Besucher waren im ablaufenden Jahr bei uns“, sagt Dieter Wortmann vom Feuerwehr-Museum. Die Zahl basiert nach seinen Angaben zum einen auf Schätzungen, zum anderen auf die Statistik der Führungen. „Bei Führungen kann ich die Besucher zählen und führe auch Statistik darüber. Bei allem anderen kann ich nur schätzen“, sagt der Initiator des Museums. Dass die Anzahl der Besucher gestiegen ist, sei unter anderem „der hohen Teilnehmerzahl am Deutschen Museumstag im Mai zu verdanken“, so eine Mitteilung des Museums. Nicht mitgerechnet seien hier allerdings die Besucher der Museumswoche „Erlebnisreise Museen“, die im April in der Stadtgalerie Hameln stattgefunden hatte. Laut Wortmann ist diese Veranstaltung „ganz besonders erfolgreich gewesen.“

veröffentlicht am 21.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:54 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein kleiner Erfolg für das Museum sei es auch, dass eine kleine Besuchergruppe aus Paris und die Freiwillige Feuerwehr Hoffeld (aus der Nähe von Adenau-Nürburgring) zu Besuch gewesen seien. Im Jahr 2015 sind einige neue Exponate in die Ausstellung integriert worden. Dazu gehört unter anderem ein Blechmodell im Maßstab 1:12 eines VW Bulli T1. „Nach umfangreichen Recherchen ergab sich, dass davon lediglich drei Stück in Belgien umgebaut wurden“, erklärt der Museums-Sprecher. „Als Ergänzung zu den in Hameln betriebenen stationären Rundsteuerempfängern – zur Alarmierung in den Wohnungen – erhielten wir ein tragbares Gerät vom Feuerwehrmuseum Kirchlengern“, erklärt er weiter. Das Gerät sei früher in Osnabrück im Einsatz gewesen. Auch ein Tetralöscher befindet sich seit 2015 im Museum. An sich sei das noch nichts Besonderes. „Das Interessante hier ist ein verplombter Prüfanhänger von 1962 und ein Bahntransportanhänger von 1958 mit dem Ziel Bahnstation Reher“, so Wortmann. Als kleines Highlight wertet das Museum den Besuch des NDR-Hörfunk Hannover und von Radio-Aktiv Hameln. Für 2016 werden neue Ausstellungsstücke erwartet. „Anfang 2016 werden wir eine Magirus-Breuer-TS von 1938 wieder mit der Original-Farbgebung versehen“, kündigt Wortmann an.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?