weather-image
10°
×

Neues Tanklöschfahrzeug soll auch in schwierigem Gelände einsetzbar sein / Argumente der Emmerthaler Feuerwehr überzeugen

Sicherheit geht vor – trotz Mehrkosten für den Brandschutz

EMMERTHAL. Den Empfehlungen des Gemeindekommandos der Feuerwehren folgend soll in Emmerthal das Konzept für die Einsatzfahrzeuge geändert werden. Danach soll die Stützpunktfeuerwehr Amelgatzen ein vollgeländegängiges Tanklöschfahrzeug 3000 (TLF) erhalten. Trotz höherer Kosten, die aber aus Sicht von Politik und Verwaltung gerechtfertigt sind, wie es jüngst hieß. Es soll ein technisch vergleichbares Fahrzeug aus dem Jahr 1984 ersetzen. „Ernstfälle der letzten Jahrzehnte haben immer wieder bewiesen“, dass es „zurecht in den achtziger Jahren für diesen Bereich der Gemeinde beschafft wurde“, meint Gemeindebrandmeister Karl-Heinz Brockmann.

veröffentlicht am 26.03.2020 um 18:31 Uhr
aktualisiert am 26.03.2020 um 20:10 Uhr

Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt