weather-image
18°
Sieben Monate lang mit dem Motorrad auf der Seidenstraße / Josef Lackhove berichtet über abenteuerliche Reise

Seidenstraße - „Seit Jahren ein großer Traum von mir“

AERZEN. 35 000 Kilometer mit dem Motorrad durch 18 Länder – was für viele ein unerfüllter Wunschtraum bleibt, darüber weiß der Aerzener Josef Lackhove eine Menge zu berichten. „Eine Reise voller Überraschungen, Begegnungen und Abenteuer“, meint er über seine Tour auf der Seidenstraße im vergangenen Jahr.

veröffentlicht am 15.09.2017 um 16:45 Uhr

„Eine Reise voller Überraschungen, Begegnungen und Abenteuer“: Zu den höchsten befahrbaren Gebirgspässen der Erde gehört der Khardung La – eine von vielen Herausforderungen, die Josef Lackhove (rechts) erlebte. Foto: pr
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Über die Tour will er Interessierten in der kommenden Woche bei einem Vortrag mit Bildern in Hameln erzählen will.

„Ich genieße Motorradfahren“, nennt er als einen Grund, den er mit vielen teilt, „bin gern in der Natur und offen für Entdeckungen durch Reisen“. Orientalische Länder sind sein Faible, getrieben vom Fernweh besuchte Lackhove, 1954 geboren, verheiratet und Vater von drei Kindern, mehrfach die Länder entlang der Seidenstraße. Im vergangenen Jahr startete der 63-Jährige dann mit seiner BMW R850GS mit dem Namen „Red Betty“ zu seiner größten Tour. „Nicht nur der Spaß am Motorradfahren, sondern auch der Wunsch, unbekannte Länder, Landschaften und Kulturen kennenzulernen, haben mich motiviert, diese Reise zu unternehmen“, erklärt er seine Leidenschaft. Die Lebensweisen der Menschen, die unterschiedlichen Kulturen, die jahrtausendealten Karawansereien und religiösen Stätten – die Seidenstraße sei „seit Jahren ein großer Traum von mir“.

Als er nach 225 Tagen Ende November wieder in Aerzen „voller Eindrücke und unvergesslichen Erlebnissen angekommen“ ist, liegt eine Reise hinter ihm, die er akribisch vorbereitet hatte. Der Iran, Länder in Zentralasien, die Mongolei, China, Pakistan, Indien – einige der Länder, die Lackhove kennengelernt hat mit ihren teils besonderen Herausforderungen. Der Motorradfahrer war unterwegs auf dem höchsten zivil befahrbaren Pass im Himalaya, dem Khardung La, der bis auf 5400 Meter Höhe führt, durch den Dschungel von Nepal, über den Karakorum Highway in China und Pakistan, im wuseligen Straßenverkehr von Lahore in Pakistan oder New Dehli in Indien.

Sieben Monate auf zwei Rädern auf der Seidenstraße bis nach Thailand – das war das Ziel der Reise, welches allerdings 3000 Kilometer zuvor in Indien ein vorläufiges Ende fand. Ein technischer Defekt am Motorrad – leider stellt sich heraus, dass das Ersatzteil in Indien nicht zu haben ist und aus Deutschland bestellt werden muss. Ärgerlich für ihn – die Lieferzeit sei schwer abzuschätzen. „Schweren Herzens“ müsse er „mit Tränen in den Augen aufgeben“, schreibt er in seinem Blog. Vorläufig. Wie es vielleicht weitergehen könnte auf den letzten 3000 Kilometern durch Myanmar und Thailand, das will der Aerzener bei seinem Vortrag in Hameln erzählen.

Und noch einen weiteren Punkt will der Globetrotter vermitteln. „Ein zentraler Aspekt meiner Reise war es auch, für ein Projekt gegen Kinderarbeit und für Frauenrechte in Indien zu werben und Spenden zu sammeln“, erklärt er. „Eine Herzensangelegenheit.“ Lackhove entschied sich für ein Projekt des kirchlichen Hilfswerks Misereor. Auf seiner Reise besuchte er die Werkstätten und Schulen, die die Hilfsorganisation aufgebaut hat und unterhält. Ein herzlicher Empfang, schreibt Lackhove in seinem Reiseblog. „Ein paar Tränen vor Rührung konnte ich nicht unterdrücken.“

Der Reisebericht beginnt am Donnerstag, 21. September, um 19 Uhr im Breckehof in Hameln. Der Eintritt ist frei, gern aber sammelt der Referent eine Spende für das Projekt gegen Kinderarbeit in Indien. Weitere Informationen:
www.seidenstrasse-2016.de

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare