weather-image
27°

Schwerer Start: Erst ein Haushalt hat Gelder für Sanierung beantragt

Ohr (jch). Dass Beratung nicht umgehend in eine Sanierung mündet, davon kann die Klimaschutzagentur ein Lied singen. Im Startgebiet der Aktion „Mach Dein Haus fit“, den Ortsteilen von Emmerthal, hat sich bislang nur eine Familie für eine Teilsanierung entschieden.

veröffentlicht am 09.03.2012 um 18:51 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 18:21 Uhr

Die Heizung wird erneuert. Solarthermie und ein Pufferspeicher sollen das Heizen bald kostengünstiger machen.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Januar feierte die Klimaschutzagentur die Zahl von 300 Energieberatungen im Emmerthaler Gebiet. „In 80 Fällen sind die Energieberater auch zu einer intensiven Beratung bei Bürgern zu Hause gewesen“, erklärt der Chef der Agentur, Tobias Timm. Doch eine Beratung allein zieht auch unbedingt eine kostspielige Sanierung nach sich. Timm bittet um Geduld. „Die Erfahrungen aus anderen Gebieten, wie Hannover zeigen, dass es nach den Beratungen gut zwei bis drei Jahre dauern kann, bis sich Eigentümer für eine Sanierung entscheiden.“

Ulrike Bengtson ist erstaunt zeigt, dass ihr Haus das erste und einzige ist, dass im Zuge der Kampagne der Klimaschutzagentur saniert wird. „Wir haben eine kostenlose Beratung in unserem Haus durch die Klimaschutzagentur in Anspruch genommen“, erklärt Bengtson. „Wir haben dann beschlossen, unsere ohnehin reparaturbedürftige Heizung erneuern zu lassen. Die Entscheidung eine Finanzierung bei der KfW-Bank aufzunehmen, ist uns bei der Veranstaltung der Klimaschutzagentur in Emmerthal gekommen.“ Die Kreditzinsen von nur einem Prozent seien zu verlockend gewesen, um nicht zuzuschlagen.

Wie die Klimaschutzagentur den Markt für energetische Sanierungen einschätzt und welche Vorteile sich für Familie Bengtson aus der Beratung ergeben haben, lesen Sie in der Dewezet.

Ulrike Bengtson ist die erste und bisher einzige Hauseigentümerin, die mithilfe der Klimaschutzagentur energetisch sanieren lässt. Foto: jch
  • Ulrike Bengtson ist die erste und bisher einzige Hauseigentümerin, die mithilfe der Klimaschutzagentur energetisch sanieren lässt. Foto: jch


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare