weather-image
22°

Projektil aus großkalibriger Waffe durchschlägt Hochsitz-Kanzel

Schuss gibt Polizei Rätsel auf

Emmerthal (ube). Die Polizeistation Emmerthal fahndet nach einem bislang unbekannten Schützen, der in den zurückliegenden Wochen in der Feldmark bei Lüntorf mit einer offenbar großkalibrigen Waffe auf eine Jagdkanzel geschossen hat. Das Projektil durchschlug die Frontscheibe aus Plexiglas und die Rückwand aus Holz. Das Motiv ist unbekannt; die Tat gibt der Polizei Rätsel auf. Die Ermittler können ausschließen, dass ein Jäger aus Versehen auf den Hochsitz geschossen hat, denn: „Der Jagdpächter hat ausgesagt, dass zur fraglichen Zeit in dem Feldgebiet Blankweide, das zum Landesforst Grohnde gehört, keine Jagd stattgefunden hat“, sagte gestern Kommissar Dirk Barnert. Der 66-jährige Jäger, der die Ein- und Ausschusslöcher bereits am 16. Juli entdeckt hat, habe – bevor er zur Polizei ging – zunächst eigene Nachforschungen angestellt. Er geht davon aus, dass der Schuss vom zirka 100 Meter entfernten alten Grohnder Waldweg abgegeben wurde. Der Mann aus Dortmund hat den Vorfall erst am 5. August angezeigt. Eine Patronenhülse wurde bislang nicht gefunden. Der 66-Jährige sagte der Polizei: „Der Schaden ist zwar nur gering. Aber was wäre passiert, wenn jemand in der Kanzel gesessen hätte?“

veröffentlicht am 11.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 08:21 Uhr

„Was wäre passiert, wenn jemand in der Kanzel gesessen hätte?“, fragt sich der Jagdpächter. Die Polizei ermittelt, s
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?