weather-image

Schule und Kindergarten bald unter einem Dach?

Groß Berkel (mau). Es ist das Schwerpunktprojekt im Konjunkturprogramm der Gemeinde. Neue Krippenplätze für unter Dreijährige bis 2013 zu schaffen. „Gerade in Aerzen und Groß Berkel ist ein erhöhter Bedarf zu erkennen“, beschreibt Bürgermeister Bernhard Wagner die aktuelle Situation. Geplant ist, in den nächsten Jahren 30 Plätze in Groß Berkel einzurichten. Wo diese Plätze geschaffen werden sollen, ist aber noch nicht geklärt. Zwei Varianten stehen zur Zeit zur Debatte.

veröffentlicht am 09.11.2009 um 17:50 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 18:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Groß Berkel (mau). Es ist das Schwerpunktprojekt im Konjunkturprogramm der Gemeinde. Neue Krippenplätze für unter Dreijährige bis 2013 zu schaffen. „Gerade in Aerzen und Groß Berkel ist ein erhöhter Bedarf zu erkennen“, beschreibt Bürgermeister Bernhard Wagner die aktuelle Situation. Geplant ist, in den nächsten Jahren 30 Plätze in Groß Berkel einzurichten. Wo diese Plätze geschaffen werden sollen, ist aber noch nicht geklärt. Zwei Varianten stehen zur Zeit zur Debatte.
 Zum einen ist ein altes, denkmalgeschütztes Fachwerkhaus, das in unmittelbarer Nähe des bisherigen Kindergartens in Groß Berkel steht. Oder eine Variante, die als immer wahrscheinlicher gilt: Der Kindergarten kommt zum Teil in Räumlichkeiten der Grundschule und einen angrenzenden, noch zu bauenden Neubau.  Die Kosten hierfür betragen rund 1,4 Millionen Euro. Bei der Finanzierung sieht Wagner keine großen Hindernisse. „Der Kindergartenteil wird mit Mitteln des Konjunktuprogramms finanziert. Die Mittel für die Plätze der unter Dreijährigen kommen aus einem anderen Topf des Bundes.“ Wagner spekuliert zudem auf eine Kofinanzierung des Landkreises und des Kultus-Ministeriums. „Ich hoffe, dass das Paket bald geschnürt werden kann.“

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare