weather-image
16°
×

Aerzener Jugendlichen unterstützen Gedenk-Arbeit

Schüler bitten um Spenden für Kriegsgräberfürsorge

AERZEN. Vielen Menschen – gerade der jungen Generation – fällt es zwar schwer, einen Bezug zum Volkstrauertag und damit verbunden zum Volksbund deutscher Kriegsgräberfürsorge zu finden, aber auch heute noch ist die Thematik „Krieg“ leider sehr präsent und die Erinnerung an das Leid der Opfer von Kriegsgewalt umso wichtiger, um solche Ereignisse in der Zukunft zu verhindern. Aerzener Schüler unterstützen die Arbeit des Volksbundes.

veröffentlicht am 15.11.2019 um 13:57 Uhr

Der Volksbund deutscher Kriegsgräberfürsorge sorgt für das würdevolle Gedenken. Zusätzlich unterstützt er Schulen bei der Kriegsaufklärung, sucht unter anderem seit Jahrzehnten nach Kriegsgräbern und klärt jährlich Zehntausende Schicksale.

Angehörige von über zwei Millionen deutschen Kriegstoten warten noch heute auf eine Nachricht, ob Vater oder Großvater vom Volksbund gefunden wurden, um ihm eine würdevolle Bestattung zukommen lassen zu können.

Um die wertvolle Arbeit des Volksbundes deutscher Kriegsgräberfürsorge weiter zu unterstützen, werden in den kommenden Wochen wie im vergangenen Jahr die Schüler der „Schule im Hummetal Aerzen“ im Kernort und auch in den Dörfern an der Haustür um eine kleine Spende zu bitten. Die Sammler haben die offiziellen Sammellisten mit dem Logo des Volksbundes detuscher Kriegsgräberfürsorge dabei, um sich den Bürgern gegenüber gegebenfalls auszuweisen.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt