weather-image
14°

Feuerwehren waren zu diesem Zeitpunkt in Herkendorf im Löscheinsatz

Schon wieder: Feuerteufel legt elften Brand bei Gellersen

Gellersen (ube). Die Serie der von einem bislang unbekannten Brandstifter gelegten Feuer reißt nicht ab: Am späten Mittwochabend hat der Täter an der Kreisstraße 37 zwischen Aerzen und Gellersen ein Gartenhaus mit Terrasse und Werkzeugschuppen angezündet. Es brannte komplett nieder. Die Flammen wurden um 22.24 Uhr entdeckt. Weil zu dieser Zeit mehrere Feuerwehren aus der Gemeinde Aerzen noch in Herkendorf bei einem Feuer in einem Wohnhaus im Einsatz waren, ein Scheunenbrand gemeldet worden war und die Fahrt für die Kräfte, die abkömmlich waren, lang war, wurde umgehend die zweithöchste Alarmstufe ausgelöst.

veröffentlicht am 14.11.2013 um 08:04 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 03:21 Uhr

1
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

 Auch die Feuerwehren Amelgatzen (Emmerthal) und Bad Pyrmont (Drehleiter und Löschfahrzeug) wurden angefordert. Von der aus Holz gebauten Hütte blieben nur Trümmer übrig. Am frühen Donnerstagmorgen gegen 1.30 Uhr wurden Kräfte noch einmal nach Gellersen geschickt – diesmal für Nachlöscharbeiten.

In Herkendorf soll ein Fernsehgerät implodiert sein. Eine Wohnung in der ersten Etage eines Wohnhauses wurde verwüstet. Das gesamte Haus sei in Mitleidenschaft gezogen worden und zunächst nicht bewohnbar, sagte der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jens Pieper.

Herkendorf: Feuer in einem Wohnhaus. Freiwillige löschen. Noch während dieser Einsatz lief, erreichte die Helfer die Nachricht von dem Feuer in Gellersen. Foto:


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt