weather-image

Gebäude in Grupenhagen seit Jahren sich selbst überlassen / Politiker fordern Kostenschätzungen

„Schandfleck“ – Abrisspläne für alte Schule

Grupenhagen (sbr). Einen „Schandfleck, an dem nie was gemacht worden ist“ nannte Ortsratsmitglied Dietrich Senke (SPD) die alte Schule in Grupenhagen. Unterrichtet wird in dem Gebäude, das 1899 errichtet wurde, schon lange nicht mehr. 1972 verließen die letzten Schüler sowie der Lehrer die Klassenräume, die fortan unter anderem als Asylantenwohnungen und Jugendraum genutzt wurden. Investitionen in den Erhalt des in Gemeindebesitz befindlichen Gebäudes wurden schon lange nicht mehr getätigt.

veröffentlicht am 13.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_6043776_lkae101_1312.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt