weather-image

Emmerthaler Rat unterstützt Resolution des Weserbundes gegen Vorhaben der K+S Kali GmbH

Salzeinleitung: Pläne gefährden Tourismus

Emmerthal (cb). Der Rat der Gemeinde Emmerthal lehnt die Einleitung von Salzabwasser in die Oberweser strikt ab. Gestern Abend schlossen sich die Politiker der Resolution des Weserbundes „Keine Salzabwasserleitung an die Oberweser“ an. Damit spricht sich der Emmerthaler Rat ebenso wie zahlreiche andere Kommunen entlang des Flusses gegen die Pläne des Unternehmens K+S Kali GmbH aus. Sie sehen eine Rohrleitung vor, um das aus der Produktion anfallende Salzabwasser von den Kaliwerken in Philippsthal an der Werra in die Oberweser einzuleiten.

veröffentlicht am 16.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt