weather-image
30°
Immer neue Vorschläge kommen wegen der Dauerbaustelle ins Gespräch

Sackgasse Amelgatzen: Vignette als Lösung?

EMMERTHAL/AERZEN. Die Debatten um die Großbaustelle in Amelgatzen mit der gesperrten Ortsdurchfahrt reißen nicht ab. Pendler aus der gesamten Region, besonders aber die Einwohner der Ortsteile Amelgatzen, Welsede, Hanebülten und Hämelschenburg sowie Gellersen auf Aerzener Seite, beklagen sich über die Umleitungen.

veröffentlicht am 31.01.2018 um 15:33 Uhr
aktualisiert am 31.01.2018 um 19:40 Uhr

Anfangs diente eine kleine Brücke als Abkürzung in Amelgatzen – das ist inzwischen Vergangenheit. Foto: Dana
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vor allem ihren Unmut greift ein Antrag der CDU und FWE im Ortsrat auf, um für die direkt betroffenen Dörfer eine Vignetten-Lösung einzuführen, wie Uwe Klüter mitteilt.

Damit gibt es nun unterschiedliche Reaktionen. Ein Emmerthaler Anwalt erwägt die juristische Prüfung der Anordnung des Landkreises, nach der drei Gemeindestraßen nur noch für Anlieger frei sind und somit Amelgatzen sich als Sackgasse erweist. Hinzu kommen zwei Online-Petitionen unterschiedlichen Inhalts. Für Zündstoff bei der Sitzung des Ortsrates Amelgatzen am nächsten Mittwoch dürfte gesorgt sein.

Bekanntlich hatte sich Ortsbürgermeister Helmut Brinkmann (SPD) im Vorfeld der Entscheidung des Landkreises erfolglos dafür eingesetzt, dass Einwohner der Ortschaft weiterhin das Nadelöhr passieren dürfen. Weitere Ausnahmen aber hatte die Straßenverkehrsbehörde aus rechtlichen Gründen – vorbehaltlich schwierig nachzuweisender Härtefälle – abgelehnt.

Ob da der Antrag von Arne Sievers (CDU) und Uwe Klüter (FWE) mehr Aussicht auf Erfolg hat? Danach sollen die Einwohner der Ortschaft Amelgatzen und aus Gellersen mit der Vignetten-Lösung einen Aufkleber auf ihren Fahrzeugen befestigen können, der sie zur Durchfahrt berechtigt. Die Sperrung der Straßen widerspreche den Bedürfnissen und Wünschen der Einwohner in diesen Dörfern „in außergewöhnlichem Umfang“, begründen sie. „Die Lebensgewohnheiten und Lebensbedürfnisse wie zum Beispiel Zuwegung zu Schulen, Kitas, Kirche, Vereins- und Verbandsarbeiten werden in unverhältnismäßiger Art und Weise für circa ein Jahr eingeschränkt“, erläutern die beiden Kommunalpolitiker und dokumentieren dies mit einer Umgebungskarte. Klüter verweist darauf, dass der Antrag von der CDU/FWE-Gruppe im Gemeinderat unterstützt werde. „Die Vignettenlösung ist einfach, schnell umzusetzen und gut kontrollierbar“, teilt er mit und ergänzt: „Polizeibeamte haben unseren Entwurf geprüft und für gut befunden.“

Unterdessen sammeln die Initiatoren der Online-Petitionen weitere Unterstützer. Freie Fahrt für Einwohner aus der Ortschaft Amelgatzen und aus Gellersen fordert die von Thomas O. Mahrenholtz in die Wege geleitete Initiative. Stand am Mittwoch: 473 Unterschriften. Unterstützt werde die Petition überwiegend aus Aerzen-Gellersen und der Ortschaft Amelgatzen – etwa 90 Prozent, wie Mahrenholtz ausgewertet hat. „Aber auch die restlichen zehn Prozent haben fast alle über Verein, Sport, Familie oder Eigentum einen starken Bezug zur Ortschaft“, teilt er weiter mit.

457 Unterschriften zählt im Netz eine andere Petition, die weitergehende Forderungen erhebt und die von Einwohnern auch stark aus der weiteren Region unterstützt wird. Inzwischen mehren sich gleichzeitig die kritischen Stimmen entlang der Umleitungsstrecken, besonders in Grohnde und Grießem.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare