weather-image
27°

Kooperation von sieben Schlössern wirbt mit kulturellen Kostbarkeiten aus früheren Jahrhunderten

Rittergut zeigt erstmals kaiserliches Geschenk

Hämelschenburg (cb). Lippold von Klencke erlebt es immer wieder, wenn er selbst mal Besucher durch Schloss Hämelschenburg führt – wie jüngst die Gruppe aus Heidelberg. Sie zeigte sich angetan von den wertvollen Möbeln, Gemälden, Kaminen und Öfen sowie den Porzellan-, Waffen- und Glassammlungen, welche die über 550-jährige Geschichte des Rittergutes lebendig werden lassen. „Sie waren erstaunt über die kulturellen Kostbarkeiten, die es hier gibt“, sagt Schlosseigentümer von Klencke über die positiven Reaktionen der Besucher. Erstmals und voraussichtlich nur in dieser Saison zeigt das Rittergut eine besondere Kostbarkeit aus der Familiengeschichte: ein goldenes Reisebesteck in einer eigens dafür angefertigten Schatulle. Kaiserin Maria Theresia hatte es einst Charlotte von Klencke, über Jahrzehnte eine angesehene Hofdame in Wien, geschenkt.

veröffentlicht am 15.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 11:41 Uhr

270_008_5566907_lkae102_1506.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?