weather-image
Museum für Landtechnik und Landarbeit startet in die neue Saison

Restaurierte Trecker und rennende Rasenmäher

BÖRRY. Mit einer Lesung der heimischen Autorin Christa Grote startete das Museum für Landtechnik und Landarbeit am Samstag in die neue Saison. Auf dem Plan stehen in diesem Jahr unter anderem ein Handwerkertag, das Rasenmäher-Geschicklichkeitsrennen, das Erntedankfest und der Adventsmarkt.

veröffentlicht am 02.04.2017 um 20:29 Uhr
aktualisiert am 03.04.2017 um 13:29 Uhr

Museumswart Dieter Brockmann, Vereinsvorsitzender Rolf Keller und Schlosser Detlef Söhlke (v.l.n.r.) mit dem restaurierten Trecker „Schlüter D 15“. Foto: tis
Avatar2

Autor

Friedrich-Wilhelm Thies Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit einer Lesung der heimischen Autorin Christa Grote startete das Museum für Landtechnik und Landarbeit am Samstag in die neue Saison. „Wir wollen mal mit etwas anderem beginnen“, erzählt Museumswart Dieter Brockmann.

Als nächster Termin steht für das Museum dann Sonntag, 11. Juni, an. „Wir werden uns wieder beim Felgenfest in der ,Neuen Mitte‘ in Kirchohsen präsentieren und kräftig die Werbetrommel rühren“, erklärt der 1. Vorsitzende des Museumsvereins, Rolf Keller. Schließlich hofft das Museum zu seinen allgemeinen Öffnungszeiten samstags (14 bis 17 Uhr), sonntags und allen Feiertagen (jeweils 10 bis 17 Uhr) bis zum 31. Oktober sowie zu erweiterten Öffnungszeiten in den Sommerferien (nachmittags 13 bis 16.30 Uhr) auf viele Gäste. Auch eine Museumsnacht wird es am Samstag, 17. Juni, wieder geben. Von 18 Uhr bis Mitternacht sind Führungen und vieles mehr geplant.

Gleich am nächsten Tag, Sonntag, 18. Juni, findet ein Highlight mit dem Handwerkertag zwischen 12 und 18 Uhr statt. Zu bewundern ist an dem Tag ein besonders Schmuckstück, der Ackerschlapper „Schlüter D 15“. Museumswart Dieter Brockmann und sein Kollege Detlef Söhlke haben die Winterpause genutzt und ihn von Grund her restauriert. „Dabei handelt es sich um ein besonders Schätzchen mit Baujahr 1951“, erklärt Brockmann. Die beiden Tüftler haben den Trecker komplett zerlegt, wieder aufgearbeitet, zusammengebaut und neu lackiert.

Viel Spaß und spannende Wettbewerbe bietet sicher wieder das seit Jahren beliebte Rasenmäher-Geschicklichkeitsrennen, das am 3. September ausgetragen wird. Schließlich steht am 24. September noch das Erntedankfest mit einem Handwerkermarkt, Musikprogramm und vielen Leckereien an. Außerhalb der eigentlichen Öffnungszeiten findet dann zum Jahresabschluss am 1. Dezember ein Adventsmarkt im Innenhof statt.tis

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare