weather-image

Ratsherr sieht auch Vorteile durch den Gütertransit

Emmerthal (cbo). Es ist nicht nur die Stromtrasse Suedlink, die die Geister im Weserbergland scheidet. Ein zweites Großprojekt droht Betroffene und Befürworter aneinandergeraten zu lassen. Der mögliche Ausbau der Bahnstrecke Altenbeken-Hameln-Elze zum Gütertransit bewegt Bürgerinitiativen und Räte. In Emmerthal hat die Fraktion CDU/ FWE einen Antrag gestellt, der regeln soll, was zu passieren hat, sollte die Trasse Realität werden. Ratsherr Roderich Wesemann sieht auch deutliche Vorteile durch den Ausbau.

veröffentlicht am 22.10.2014 um 17:06 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:41 Uhr

bahn
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Emmerthal (cbo). Es ist nicht nur die Stromtrasse Suedlink, die die Geister im Weserbergland scheidet. Ein zweites Großprojekt droht Betroffene und Befürworter aneinandergeraten zu lassen. Der mögliche Ausbau der Bahnstrecke Altenbeken-Hameln-Elze zum Gütertransit bewegt Bürgerinitiativen und Räte. In Emmerthal hat die Fraktion CDU/ FWE einen Antrag gestellt, der regeln soll, was zu passieren hat, sollte die Trasse Realität werden. Ratsherr Roderich Wesemann sieht auch deutliche Vorteile durch den Ausbau. Vor allem denkt er dabei an die Untertunnelung von Bahnübergängen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt