weather-image
19°

Premiere: VfR-Rollsportler bieten neue Inszenierung des Löwenkönigs

Rasante Show mit Überraschungen

Aerzen (sbr). Suppen und Eintöpfe schmecken bekanntlich aufgewärmt viel besser – und so hat es der Verein für Rollsport Aerzen in diesem Jahr mit seinem traditionellen Rollschuh-Musical auch gehalten. Obwohl der VfR seinem Publikum vor ein paar Jahren bereits das Rollschuh-Musical „Der König der Löwen“ präsentierte, bekamen die Zuschauer in der ausverkauften Hummetal-Sporthalle bei der Premiere der neuen Inszenierung des „Löwenkönigs“ keine Wiederholung unter einem anderen Namen zu sehen, sondern eine rasante Show im völlig neuen Gewand.

veröffentlicht am 18.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_6055394_lkae102_1812.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zum 21. Mal präsentierten die Läufer und Läuferinnen ihren Sport in besonders anschaulicher und unterhaltsamer Art und Weise. „Hakuna Matata“, Timon und Pumbaas Lebensmotto, stand dabei wie kein anderes über den Vorbereitungen für die aktuelle Rollschuh-Musical-Inszenierung. Aus dem Afrikanischen wörtlich übersetzt heißt „Hakuna Matata“ „Es gibt keine Probleme oder Schwierigkeiten“ oder salopp ausgedrückt „alles in bester Ordnung“, erklärt die Übersetzerin und zweite Vorsitzende des Vereines, Jacqueline Breuer. Trotz der extrem kurzen Vorbereitungszeit, bedingt durch die späten Sommerferien, haben es die Aktiven wieder geschafft, eine Show der Superlative nicht nur auf den Hallenboden zu zaubern. Erstmals gab es neben der bereits legendären und aus der Musicalinszenierung nicht mehr wegzudenkenden Schwarzlichtszene einen Sternenhimmel unterm Hallendach und den mystisch beleuchteten Baum des Rafiki zu entdecken. Herausragend waren auch die Leistungen der drei kleinen Publikumslieblinge Celina Behrendt (6) in der Rolle des jungen Simba und Norina Limberg (6) als Nala, der Freundin von Simba, sowie Lioba Breuer (10) als Zazu, der hochnäsige Nashornvogel und Haus- und Hofmeister des Löwenkönigs.

Andrea Pieper hatte wohl den gewichtigsten Teil der Aufführung zu stemmen. Sie schlüpfte in die Rolle und die etwas sperrige Verkleidung des Warzenschweins Pumbaa. Für die Choreografie sowie den Entwurf der Masken, die Regie, den Text und die Musik zeichnete wieder Manuela Bormann verantwortlich, unterstützt von ihrem Trainerteam. Die vierjährige Mia ist ein echter Fan der Walt-Disney-Geschichte. „Ich mag Simba und Nala besonders, weil sie am Ende groß werden“, verrät die kleine Hamelnerin. Auch Mette aus Emmerthal ist begeisterte Rollschuh-Musical-Besucherin. Der Achtjährigen haben besonders die Schwarzlichtszene und Pumbaas bunte Glühwürmchen gefallen. Und die vielen rosa Federn, die sie mit nach Hause nehmen durfte. Die hatten die Flamingos im Laufe der rasanten Show lassen müssen. „Bei den nächsten Aufführungen müssen wir die Federn wohl besser mit Haarspray fixieren“, beschließt Jacqueline Breuer spontan, denn schließlich heißt das diesjährige Musical nicht „Frau Holle“.

Weitere Aufführungen sind geplant am 12. und 13. Januar sowie am 2. und 3. Februar jeweils um 17 Uhr in der Aerzener Hummetal-Sporthalle.

Die im wahrsten Sinne des Wortes gewichtigste Rolle fiel Andrea Pieper zu: Pumbaa.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt