weather-image
15°
Neuer Flyer in Lüntorf vorgestellt / Projekt umfasst den Teilbereich von Hameln bis Stadtoldendorf / Zwei Routen

Pünktlich vor Ostern gibt es Informationen zum Pilgerweg

Lüntorf (red). Nach rund einem halben Jahr ist das Faltblatt für die Region 3 des Pilgerweges Loccum-Volkenroda von Hameln bis Stadtoldendorf fertiggestellt und nun auch in Lüntorf vorgestellt worden, wo Anita Sander mit an den Vorbereitungen beteiligt war. Das Faltblatt wird in den nächsten Tagen in einer ersten Auflage von 3000 Stück für die Pilger in den Kirchengemeinden ausgelegt. Damit reiht sich das Faltblatt der Region 3 in die Reihe der insgesamt sechs Faltblätter des Pilgerweges ein. Das handliche Faltblatt gibt dem Pilger einen schnellen Überblick auf die Teilstrecke des insgesamt rund 300 Kilometer langen Pilgerweges. Auf dem Faltblatt sind zwei Strecken im Bereich Hameln-Bodenwerder eingezeichnet. Zum einen der stark frequentierte Weg für Radfahrer über den Weserradweg, zum anderen der landschaftlich reizvolle und ruhige Weg über Hämelschenburg und Lüntorf nach Bodenwerder.

veröffentlicht am 05.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 07:41 Uhr

Ute Pfab, Gerd-Peter Kluwe, Horst Trahm und Anita Sander stellen
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Oktober letzten Jahres wurde das Projekt eines Faltblattes für den Bereich von Hameln bis Stadtoldendorf ins Auge gefasst. Edda Heye, Ute Pfab, Anita Sander, Gerd- Peter Kluwe und Horst Trahm vertraten die Kirchengemeinden Bodenwerder/ Kemnade, Buchhagen, Frenke, Grohnde, Hajen, Hämelschenburg, Hameln, Kirchbrak, Klein Berkel, Latferde, Lüntorf, Ohr, Ohsen Stadtoldendorf, und Tündern. Hinzu kommt das Kloster Amelungsborn. Die Leitung des Projektes hatte Susann Röwer, vom „Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover, Kirche im Tourismus“. „Wir haben die Kirchengemeinden angeschrieben, ob sie sich auf dem Faltblatt präsentieren wollen“, erklärt Anita Sander. „Darauf haben wir eine Menge Bilder und Texte der Kirchengemeinden und Kirchen erhalten.“ „Anschließend haben wir schwer daran gearbeitet, die besten Fotos auszusuchen und die Kurztexte der Gemeinden einzufügen“, ergänzt Horst Trahm. „Wir haben uns bemüht, das Faltblatt zu Beginn der diesjährigen Pilgersaison, die Ostern beginnt, bereit zu haben“, so Anita Sander.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare