weather-image
10°

Proteste der Feuerwehren zeigen Wirkung

EMMERTHAL. Nach den deutlichen Stellungnahmen der Einsatzkräfte aus Hämelschenburg und Welsede zum gemeinsamen Neubau eines Feuerwehrhauses in Amelgatzen gibt es erste Anzeichen für ein politisches Einlenken. Die Gruppe aus SPD und Grünen will vor einer endgültigen Entscheidung weitere Optionen geprüft wissen, wie sie mitteilt.

veröffentlicht am 20.09.2018 um 14:32 Uhr

Symbolfoto: dpa-Bildfunk +++
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Arbeitskreis Feuerwehrbedarfsplan habe sich bereits auf eine Zentralisierung der drei Wehren festgelegt, was in der Ratssitzung am nächsten Donnerstag beschlossen werden sollte. „Das ist für uns das falsche Signal an die dortigen Wehren“, begründen Ruth Leunig (SPD) und Thomas Jürgens (Grüne) ihren Antrag. Deshalb beantragen sie zusätzliche Gelder, um eine Kostenschätzung für die von den Wehren gewünschte Alternative – den Bau von drei Feuerwehrhäusern in Amelgatzen, Welsede und Hämelschenburg – vorzunehmen. Der Arbeitskreis habe mit seinem Vorschlag, die Eigenständigkeit der drei Wehren zu erhalten, aber in einem neuen Gebäude in Amelgatzen zusammenzuführen, für erhebliche Unruhe gesorgt. Daraufhin hatten die Spitzen der Einsatzkräfte heftig protestiert. Die Stellungnahme dazu können „wir in Teilen gut nachvollziehen“, heißt es vonseiten der Ratsgruppe. Es sei wichtig, dass der Feuerwehrbedarfsplan in einer guten Zusammenarbeit mit den Wehren umgesetzt werde. „Daher möchten wir alle in Frage kommenden Varianten für die Umsetzung prüfen“, begründet sie. Erst nach Vorliegen aller Fakten solle der Arbeitskreis eine möglichst einvernehmliche, Entscheidung treffen. cb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt