weather-image
×

Projekt Emmerinsel startet wohl 2020

AMELGATZEN. Die Arbeiten im Naturschutzgebiet Emmertal lassen weiter auf sich warten. Voraussichtlich im nächsten Jahr soll das Projekt Emmerinsel in Amelgatzen umgesetzt werden, da dazu ein wasserrechtliches Verfahren laufe, wie Erster Gemeinderat Elmar Günzel in Aussicht stellte. Allerdings stellt er im Ortsrat auch klar, dass dafür die Naturschutzbehörde des Landkreises zuständig sei.

veröffentlicht am 26.09.2019 um 14:31 Uhr

Bekanntlich soll die rund 7000 Quadratmeter große Insel zwischen Emmer und Altarm in Amelgatzen oberhalb der Brücke ökologisch aufgewertet und abgeflacht werden. Vorgesehen ist ein sechsstelliger Betrag, unter anderem aus Ausgleichszahlungen für das Neubaugebiet in Kirchohsen. Gleichzeitig erhoffen sich die Verantwortlichen und besonders die Einwohner, dass als Nebeneffekt der Schutz vor Hochwasser verbessert wird. Ortsbürgermeister Helmut Brinkmann sagte, dass ein früherer Start zunächst in Aussicht gestellt worden war. Außerdem fragte er, wie der Abtransport der Bodenmassen bewältigt werden solle. Laut Günzel soll es in einer weiteren Sitzung des Ortsrates dazu Informationen geben – derzeit seien diese Punkte noch offen. cb/Foto: Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt