weather-image
23°

Die Einbrecher nahmen nicht nur Geld mit / Erst vor einem Monat wurde der benachbarte Aldi-Markt überfallen

Panzerknacker plündern Tresor im Schlecker-Markt

Aerzen (ube). Dreiste Panzerknacker haben am Sonntag an der Aerzener Blankschmiede den Tresor des Schlecker-Marktes geplündert. Die Einbrecher hatten zuvor die Eingangstür des Geschäfts aufgehebelt. Im Büroraum schnitten die Täter mit einem Winkelschleifer den Stahlschrank auf.

veröffentlicht am 07.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 17:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Den Dieben fiel aber nicht nur Geld in die Hände. Sie nahmen auch Zigaretten, Feuerwerk, Akku-Schrauber, Bilder und Rahmen mit. Nach Angaben der Polizei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 10 000 Euro. Bei der Arbeit mit der Flex dürften die Funken geflogen sein. Wann genau die Einbrecher zugeschlagen haben, ist unbekannt. Fest steht aber: Ein Autofahrer entdeckte die aufgebrochene Tür um 9.15 Uhr. Die Ermittler hoffen, dass die Täter aufgefallen sind und jemand verdächtige Beobachtungen gemacht hat. Der Zentrale Kriminaldienst in Hameln (Telefon 05151/ 933-222) und die Polizei in Aerzen (Telefon 05154/8364) bitten um Hinweise von Zeugen.

Am 6. November hatte sich unweit dieses Tatortes ein spektakulärer Raubüberfall ereignet (wir berichteten). An diesem Freitagabend zwang ein bewaffneter und maskierter Verbrecher zwei Angestellte des Aldi-Marktes an der Blankschmiede, den Tresor zu öffnen. Dieser bislang noch nicht gefasste Mann muss Nerven wie Drahtseile haben. Dass die Alarmsirene heulte und blinkte und die Polizei unterwegs war, schien ihn nicht zu stören. Im Gegenteil: Als er die Beute schon hatte, wollte er noch mehr Geld. Er drohte auf Deutsch mit einem osteuropäischen – möglicherweise russischen – Akzent: „Los, sonst erschieße ich die Frau.“

Das Sonderbare an diesem Überfall ist, dass sich der Täter zunächst einschließen ließ, die Alarmanlage auslöste und erst dann die eigentliche Tat verübte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?