weather-image
16°

Bauarbeiten an der denkmalgeschützten Kirche in Groß Berkel / Ungewöhnliche Spendenaktion

Orgel verpackt – Sanierung kann beginnen

Groß Berkel. Als das Künstlerehepaar Christo und Jeanne-Claude 1995 das Reichstagsgebäude in Berlin verhüllten, zeigte sich die Welt begeistert von dem Kunstprojekt. Die Begeisterung, die die Verpackung der Orgel in der St.-Johannis-Kirche unter den Groß Berkeler Gottesdienstbesuchern hervorruft, hält sich dagegen deutlich in Grenzen. Und das nicht etwa, weil in der Kirche nur schnöde Kunststoffabdeckfolie aus dem Baumarkt zum Einsatz kam und nicht wie einst in Berlin aluminiumbedampftes Polypropylengewebe von Künstlerhand verarbeitet wurde. Und statt des Künstlers waren es auch nur Georg Schloetmann und Alexander Weißheim von der Firma Hammer in Hemmingen, die im Auftrag der Kirchengemeinde die Orgel verpackten. Vielmehr ist sowohl der Anblick der schmucklosen Orgelverpackung als auch die aus dieser Plastiktüte erklingende Kirchenmusik für die Gottesdienstbesucher und für Küsterin Gisela Vogelsteller recht gewöhnungsbedürftig.

veröffentlicht am 18.08.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 11:41 Uhr

270_008_7757937_lkae102_sbr_1808.jpg

Autor:

Sabine Brakhan


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt