weather-image
12°

Aktion findet viele Unterstützer / Weitere Helfer gesucht, um Angebot auf mehrere Tage ausweiten zu können

Obst statt Süßes – „Gesundes Frühstück“ für 260 Grundschüler

Emmerhal (isy). Montagmorgen um halb zehn: Die Pausenglocke hat noch nicht geklingelt, doch Sarah, Svenja, Jakob und Jonathan aus der Klasse 1a sind schon in der Schulküche der Grundschule Kirchohsen unterwegs. Hier herrscht bereits reger Betrieb. Pro Klasse holen jeweils bis zu vier Kinder einen Korb ab, prall gefüllt mit Schalen voller gesunder Lebensmittel: Obst, Gemüse und belegte Brote – eben alles, was zu einem gesunden Pausenfrühstück dazugehört.

veröffentlicht am 19.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 11:41 Uhr

270_008_5579362_lkae101_1906.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wenn Stadt, Land oder Kommunen über bessere Bildungschancen für Kinder diskutieren, wird oft vergessen, welchen Einfluss die Ernährung auf die Leistungsfähigkeit der Kinder hat. Doch leider beherrschen noch zu oft Schokoriegel und Ähnliches die Pausen. Was noch schlimmer ist: Viele Kinder gehen ohne Pausenfrühstück aus dem Haus. Auch Günter Ehling, Rektor der Grundschule Kirchohsen, hat diese Erfahrung gemacht: „Immer wieder mussten wir feststellen, dass einige Kinder in den Pausen nichts zum Frühstücken dabei hatten – teilweise aus finanzieller Not, aber auch ohne diesen Hintergrund. Doch ein Schultag ist lang. Ohne Energie lässt die Konzentrationsfähigkeit schnell nach.“

Aus diesem Grund entstand aus einer kleinen Elterninitiative, bestehend aus zwei Müttern, vor rund drei Jahren die Aktion „Gesundes Frühstück“ in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Schulen in Kirchohsen. Das Projekt wird zurzeit von sechs ausschließlich ehrenamtlich tätigen Müttern, deren Kinder diese Grundschule besuchen, im wöchentlichen Teamwechsel bewältigt. Insgesamt profitieren dabei 260 Kinder der Grundschule einmal die Woche von der Möglichkeit auf ein Pausenfrühstück. Koordiniert und verteilt werden die Lebensmittel in den Klassen von den Klassenlehrern.

Schnell wurde der Bedarf geklärt, Sponsoren wurden gefunden. „Eine tolle Sache“, loben Birgitt Lity und Ulrike Palmer vom DRK-Ortsverein Kirchohsen die Aktion. „Da wollten wir unbedingt mitmachen.“ Spontan sammelten sie daher nach der Vorstellung des Projekts durch Bürgermeister Andreas Grossmann 130 Euro von den DRK-Mitgliedern und spenden das Geld für das „Gesunde Frühstück“. Auch der DRK-Kreisverband, der sich mit seiner Kampagne „... dann geht’s uns gut!“ gegen Kinderarmut in der Region auch für die Kleinsten einsetzt, unterstützte das Projekt mit 500 Euro. „Aber das ist noch nicht alles. Vielmehr möchten wir diese Aktion aktiv als Paten unterstützen, Lobbyarbeit leisten und neue freiwillige Helfer gewinnen“, so Ulrike Palmer, Mitglied im Vorstandsteam des Ortsvereins. Birgitt Lity ging sogleich als tatkräftiges Vorbild voran und beteiligt sich jeden Montag aktiv am Geschehen.

„Es wäre schön, wenn das ,Gesunde Frühstück‘ mithilfe der Unterstützung des Ortsvereins auch an weiteren Tagen angeboten werden könnte“, erklärt Katrin Kinszorra-Todte, Mutter und Mitbegründerin des Projekts. „Dafür sind aber zum einen mehr freiwillige Helfer nötig – so wie Iris Brock, die seit Anfang des Jahres das Projekt federführend mit mir zusammen leitet“, ergänzt sie. „Und zum anderen freuen wir uns über Spenden von saisonalen Lebensmitteln.“ Mehr Informationen zum „Gesunden Frühstück“ gibt Katrin Kinszorra-Todte unter der Telefonnummer 05155/281529.

Sarah, Svenja, Jakob, Jonathan (vorne) mit den Frühstückszutaten. Überzeugt von dem Projekt sind (hinten v. li.): Günter Ehling, Iris Brock, Ulrike Palmer, Birgitt Lity, Katrin Kinszorra-Todte, Ilka Wehner und Mandy Habenicht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt