weather-image
×

Klimaschonende Wärmeversorgung am Ohrberg: Lösung zeichnet sich ab / Unternehmen prüft zwei Varianten

„Niemand muss in der Kälte wohnen“

EMMERTHAL. Für die Bewohner der Expo-Siedlung in Ohr zeichnet sich eine Lösung ab. Und damit endet für sie eine unsichere Situation, nachdem ihnen die Verträge durch das Unternehmen Energieservice Westfalen Weser als Wärmeversorger gekündigt worden waren. Nach einer Informationsveranstaltung erhielten die Hausbesitzer ein Schreiben, in dem ihnen zwei Varianten vorgeschlagen worden sind, die derzeit geprüft würden. Zwar hätte sich Stefan Waltemathe, der dort Ende der 1990er mit zu den ersten Eigenheimbesitzern zählte, im Vorfeld eine konstruktivere Kommunikation gewünscht, dennoch: Die Übergangsverträge habe er bereits unterschrieben. „Ich bin damit zufrieden“, erklärte er.

veröffentlicht am 22.01.2020 um 16:07 Uhr
aktualisiert am 22.01.2020 um 20:20 Uhr

Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt