weather-image
IPM in Essen zog 60 000 Besucher und 1400 Aussteller an

Neudorff bei der Pflanzenmesse

Emmerthal/Essen (red). 1400 Aussteller aus aller Welt waren bei der Internationalen Pflanzenmesse IPM in Essen vertreten, um Neuheiten für den Hobbygarten und den Produktionsgartenbau zu präsentieren. Auch die Firma Neudorff aus Emmerthal stellte ihre wichtigste Neuheit für die Saison 2009 vor: die Unkrautmittel Finalsan Unkrautfrei Plus und Finalsan Gierschfrei. „Die Nachfrage sowohl von Profigärtnern als auch von Einzelhändlern war riesengroß“, berichtete Neudorff-Pressesprecherin Sabine Klingelhöfer.

veröffentlicht am 04.02.2009 um 19:04 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 12:21 Uhr

Der Neudorff-Stand auf dem Messegelände.  Foto: pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Über 60 000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland reisten zur Messe, um sich nach den Highlights der Saison zu erkundigen. Von neuen Geraniensorten über widerstandsfähige Gemüsesorten und schöne Gefäße bis zu neuen Profi-Gewächshäusern und Maschinen für die großflächige Pflanzenproduktion war alles vertreten. Hobbygärtner hatten jedoch keinen Zutritt zur Messe, nur Fachbesucher erhielten Eintritt. Die Finanzkrise habe man bei der Messe nicht zu spüren bekommen, meint Sabine Klingelhöfer. Die Fachhändler erwarteten, dass die Verbraucher am Zweiturlaub sparten und zu Hause mehr Wert auf eine gepflegte Umgebung legten. „Mit umweltschonenden Pflanzenpflege-Mitteln liegt Neudorff damit genau im Trend, denn hier gibt es eine wachsende Nachfrage“, so Klingelhöfer.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt