weather-image
Gasmelder schlägt Alarm – Sirenen heulen / Spezialkräfte rücken an

Nächtlicher Großeinsatz in Ohr

OHR. Ein piepender Gasmelder im Solarforschungsinstitut in Ohr hat am frühen Sonntagmorgen gegen 2.30 Uhr einen Großeinsatz ausgelöst.

veröffentlicht am 12.08.2018 um 18:11 Uhr
aktualisiert am 13.08.2018 um 10:14 Uhr

Einsatz vor dem Solarforschungsinstitut in Ohr. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind mit 16 Fahrzeugen angerückt. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Freiwillige – darunter Spezialisten von nah und fern – rückten an. In Ohr und Grohnde heulten die Sirenen, in mehreren anderen Orten wurden Feuerwehrleute zusätzlich über Pieper alarmiert. Der in Kirchohsen stationierte Gefahrgutzug und Einheiten des ABC-Dienstes aus Marienau, die Hamelner Polizei und der Rettungsdienst der DRK-Wache Emmerthal machten sich auf den Weg zum Ohrberg. Nach Angaben von Einsatzleiter Kay Leinemann hatte ein Melder im Gaslagerraum des Instituts Alarm geschlagen. Ein Trupp rüstete sich mit schwerem Atemschutz aus, um ein mögliches Leck aufspüren zu können. Parallel dazu wurde vor dem Gebäude alles für eine Erkundung unter Chemikalien-Schutzanzügen vorbereitet. „Der Atemschutz-Trupp hat festgestellt, dass die Messfühler in dem besagten Raum keine erhöhte Konzentration von Schadstoffen anzeigten“, berichtet der stellvertretende Kreisbrandmeister.

Nach knapp einer Stunde stand fest: Gase waren nicht ausgeströmt. Der Großeinsatz, an dem mehr als 40 Frauen und Männer mit 16 Fahrzeugen teilgenommen hatten, konnte beendet werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt