weather-image
25°

Lärmschutz wegen Lkw-Verkehr: Grohnder müssen sich gedulden

Nachts Tempo 30? Warten auf Daten

GROHNDE. Eine Entscheidung über Tempo 30 für Lkw in der Ortsdurchfahrt Grohnde in den Nachtstunden steht weiter aus. Nach Auskunft von Emmerthals Erstem Gemeinderat Elmar Günzel wollen die Verantwortlichen dafür noch weitere Daten haben, bevor sie darüber entscheiden. Die Grohnder beklagen sich vor allem über den Lärm.

veröffentlicht am 18.08.2017 um 14:56 Uhr

Immer wieder gibt es Beschwerden in Grohnde über den zunehmenden Verkehr und den daraus resultierenden Lärm. Foto: dana
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dazu soll auf Grundlage einer Verkehrszählung im Jahre 2015 berechnet werden, ob durch die verringerte Geschwindigkeit der Lärm wie erwünscht überhaupt deutlich verringert wird. Die Entscheidung über die Bundesstraße liegt aber nicht bei der Gemeinde. Bei einer Verkehrsbesprechung unter anderen mit der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, dem Straßenverkehrsamt des Landkreises und der Polizei bereits im Dezember sei ein Beschluss vertagt worden. „Seitdem warten sie sehnsüchtig auf die Daten“, sagte Günzel bei der Sitzung des Ortsrates Grohnde. Sie werden von einer Bundeseinrichtung berechnet. Der Lärm müsste um mindestens drei Dezibel verringert werden. Parallel würde sich die Gemeinde aber um das Modellprojekt Tempo 30 auf Landesebene bemühen, das für Grohnde, Hämelschenburg und Börry in Frage komme. Unter der Federführung des niedersächsischen Verkehrsministeriums ist es Ziel des Projektes, Daten über die Auswirkungen von Tempo 30 innerorts auf Lärm, Luft, Sicherheit und Verkehrsfluss zu erhalten. Allerdings, so sagte Günzel: Die Gemeinde warte weiter auf die Ausführungsbestimmungen des Landes. Sie würden immer wieder angekündigt, aber ohne Ergebnis. cb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?