weather-image
15°

Dorfgemeinschaft Ohr setzt Tradition fort

Nach zehn Jahren Pause wieder Grenzbegehung

Ohr. Die Dorfgemeinschaft Ohr rührt kräftig die Werbetrommel für eine Veranstaltung mit Seltenheitswert: die Grenzbegehung, die nur alle zehn Jahre stattfindet und nun für Samstag, 30. Juni, vorgesehen ist. Dabei ziehen die ohrschen Einwohner aus, um ihre Ortsgrenzen zu inspizieren. Die Tradition, deren Ziel es auch ist, die neu zugezogenen Einwohner in die Dorfgemeinschaft einzubürgern, steht auf einer großen Basis in Ohr. Die Freiwillige Feuerwehr, das Mitsorgtheater, der Schützenverein, der Musikverein und die Kirchengemeinde rufen gemeinsam zur Grenzbegehung auf. „Dabei wollen sie den echten Grenzverlauf nach alter Vätersitte begehen, beschauen und für alle Zeiten bewahren“, heißt es in der Einladung. Das Programm beginnt am 30. Juni um 8.30 Uhr mit einem Platzkonzert am Dorfgemeinschaftshaus. Für Unterhaltung sorgt der Musikverein. Um 9 Uhr beginnt der Abmarsch zur Grenze, nach etwa zwei Stunden gibt es ein Frühstück im Wald. Gegen 12 Uhr setzt sich die Grenzbegehung fort mit dem Dorfgemeinschaftshaus in Ohr, wo es ein gemeinsames Abschlussessen und danach einen gemütlichen Ausklang gibt. Die Organisatoren erwarten zur Grenzbegehung auch auswärtige Gäste.

veröffentlicht am 15.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 11:41 Uhr

270_008_5560830_lkae102_1306.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt