weather-image

Untersuchungsergebnis vorgestellt

Nach Hubschrauberabsturz: Carbonfasern an Duschzelt gefunden

DEHMKE. Nach dem Hubschrauber-Absturz bei Dehmke waren Proben genommen worden, um festzustellen, ob beim Brand der Maschine gesundheitsschädliche Stoffe freigesetzt worden sind. Der Landkreis hat nun das Ergebnis der Untersuchungen mitgeteilt. Die Frage, ob die Ackerböden und das Getreide belastet sind, bleibt derweil noch unbeantwortet.

veröffentlicht am 11.07.2019 um 19:19 Uhr
aktualisiert am 11.07.2019 um 21:00 Uhr

Neben der Absturzstelle wurde ein Dekontaminationsplatz eingerichtet. Zelte, Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände blieben nach dem Einsatz zurück. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt