weather-image
×

Landkreis hat bislang nicht alle Kosten erstattet bekommen

Nach Hubschrauber-Absturz: Bundeswehr geizt

HAMELN-PYRMONT. Nach dem Hubschrauberabsturz bei Aerzen im vergangenen Sommer streitet der Landkreis Hameln-Pyrmont noch immer mit der Bundeswehr über die Bezahlung der bei dem Einsatz verursachten Einsatz- und Materialkosten. Von 95 000 Euro, die der Landkreis der Bundeswehr in Rechnung gestellt hat, wurden bislang nur 70 000 Euro überwiesen.

veröffentlicht am 30.01.2020 um 10:00 Uhr

wft 4

Autor

Wolfhard F. Truchseß Reporter


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt