weather-image
23°

Nach den Wahlen in den politischen Ruhestand

Emmerthal/Aerzen (gm/cb). Noch haben die Parteien ihre Kandidatenlisten für die Kommunalwahlen nicht verabschiedet, dennoch: Schon jetzt steht fest, dass einige altgediente und bekannte Kommunalpolitiker am 11. September nicht mehr zur Wahl antreten. Prominentester Name aus Emmerthal ist sicherlich Wolfgang Jürgens (SPD), während in Aerzen Friedrich Beckmeier (CDU, Foto) sich in den politischen Ruhestand verabschiedet – beide prägten über Jahrzehnte die politische Arbeit in den Gemeinden.

veröffentlicht am 06.01.2011 um 17:16 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 20:41 Uhr

AE Abschied
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Emmerthal/Aerzen (gm/cb). Noch haben die Parteien ihre Kandidatenlisten für die Kommunalwahlen nicht verabschiedet, dennoch: Schon jetzt steht fest, dass einige altgediente und bekannte Kommunalpolitiker am 11. September nicht mehr zur Wahl antreten. Prominentester Name aus Emmerthal ist sicherlich Wolfgang Jürgens (SPD), während in Aerzen Friedrich Beckmeier (CDU) sich in den politischen Ruhestand verabschiedet – beide prägten über Jahrzehnte die politische Arbeit in den Gemeinden.
 „Dreißig Jahre am Stück sind genug“, erzählt Wolfgang Jürgens aus Emmern. Seit fast sechs Legislaturperioden ist der Sozialdemokrat ununterbrochen Rats- und Ortsratsmitglied. Davon war er die letzten 15 Jahre Ortsbürgermeister des Emmerthaler Ortsrates. Dabei war die Fachkompetenz des pensionierten Postbeamten immer gefragt. „Wolfgang ist das Sprachrohr zwischen den älteren Mitbürgern im Kernbereich und unserer Verwaltung“, sagte einst der ehemalige Gemeindechef Gerd Feldmann über seinen Parteifreund. Jürgens, der in allen Fachausschüssen vertreten war und ist, hatte dabei in drei politischen Gremien über mehrere Jahre den Vorsitz.
 „Ich habe eigentlich alle Aufgaben immer gerne übernommen“, erinnert sich Jürgens, der am 5. Juni seinen 75. Geburtstag feiert.

Abschied nimmt ebenso Friedrich Beckmeier von der Aerzener CDU. „30 Jahre am Stück – meine Pflichten eines Staatsbürgers habe ich erfüllt“, sagt der Kommunalpolitiker aus dem Ortsteil Flakenholz. Pflichtbewusstsein – das ist für ihn keine Phrase, sondern eine Selbstverständlichkeit, wie er betont. „Man darf nicht nur etwas empfangen in seinem Land, sondern soll auch bereit sein, etwas wiederzugeben“, sagt der 65-Jährige, der die letzten drei Wahlperioden Fraktionsvorsitzender der CDU im Gemeinderat war. Seine politische Laufbahn begann 1981 im Ortsrat Grupenhagen, zunächst in stellvertretender Funktion, dann seit 1986 als Ortsbürgermeister. „Gut entwickelt“ habe sich die Ortschaft, meint Beckmeier unter Hinweis auf die Infrastruktur. Positiv auch die Einschätzung für den gesamten Flecken, für den er im Gemeinderat seit 1991 politisch aktiv ist. Allerdings: Immer in der Opposition, bedauert Beckmeier.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?