weather-image
15°

40 000 Gäste – Technik störungsfrei

Nach den Neustart ging es im Aerzener Freibad mächtig rund

AERZEN. „40 000 Badegäste – ein Auftakt nach Maß.“ Aerzens Erster Gemeinderat Andreas Wittrock zieht nach der ersten kompletten Saison seit der Wiedereröffnung des örtlichen Freibades eine durchweg positive Bilanz.

veröffentlicht am 05.11.2018 um 11:47 Uhr

Aufblasbare Attraktionen wie dieser Laufball sorgen für einen besonderen Spaß in den Aerzener Bädern. Foto: sbr
59.225-02

Autor

Sabine Brakhan Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eine Referenzsaison gibt es für das nach einem verheerenden Brand 2013 komplett zerstörte und nach vier Jahren deutlich kleiner wieder aufgebaute Hummetal-Freibad noch nicht. Dennoch steht fest: Nach dem Supersommer 2018 liegt die Messlatte für die kommenden Jahre sehr hoch.

„Die Technik ist störungsfrei gelaufen. Der Kioskwagen stand den Badegästen durchgehend während der gesamten Freibadsaison zur Verfügung. Und der Kassenautomat hat den Besucheransturm von täglich bis zu 1100 Badegästen bewältigt, ohne dass die Handkasse allzu oft unterstützend hinzugezogen werden musste“, berichtet Claudia Staske vom Eigenbetrieb Wasser des Flecken Aerzen. Auch die neue Eintrittskartenstaffelung sei von den Kunden angenommen worden. Die letzten Jahreskarten verlieren 2018 ihre Gültigkeit, sodass fortan ausschließlich Tages oder Mehrfach-Eintrittskarten gelöst werden können.

Nicht nur im Freibadbereich setzen die Verantwortlichen für die Hummetal-Bäder mit einer Aufwertung der Außenanlagen und einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm auf eine deutliche Attraktivitätssteigerung. Bei der Saison-Abschlussparty wurden durch den Losverkauf 400 Euro eingenommen, die in die Anschaffung eines Großspielgerätes investiert werden, das dann sowohl draußen als auch in der Halle zum Einsatz kommen soll. Der besondere Dank des Teams der Hummetal-Bäder gilt allen Spendern sowie dem Förderverein „Aerzener Bäder“, sagt Wittrock. An den Party-Erfolg wollen die Veranstalter mit einem Candle-Light-Schwimmen anknüpfen. Der genaue Termin wird demnächst mitgeteilt, heißt es aus dem Rathaus.

Da die Kindergärten in der Aerzener Pöhlenstraße und in Grupenhagen personell nicht mehr in der Lage sind, Schwimmkurse für Kinder anzubieten, es dem Flecken Aerzen aber dennoch wichtig ist, dass der Nachwuchs das Schwimmen frühzeitig lernt, werden im Hallenbad fortlaufend Schwimmkurse angeboten, darauf macht Wittrock aufmerksam. Um den Anfängern den Aufenthalt im Wasser so angenehm wie möglich zu gestalten, werde samstags das Nichtschwimmerbecken auf 32 Grad Celsius und das Schwimmerbecken auf 30 Grad Wassertemperatur aufgeheizt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt