weather-image
23°
Ortswehr und Jugendwehr laden zum Jubiläum nach Grupenhagen ein – und können auf große Unterstützung bauen

Mit vereinten Kräften: Wenn ein Dorf ein Doppelfest feiert

Grupenhagen (sbr). So ist das, wenn gleich zwei „Geburtstag“ feiern: Drei Tage Jubiläumsfest liegen nun hinter der Freiwilligen Feuerwehr Grupenhagen und der Jugendfeuerwehr. Das 75-jährige Bestehen der Ortswehr und die Gründung der Jugendfeuerwehr vor 35 Jahren wurde mit einem großen Zeltfest auf Lübbeckes Wiese gebührend gefeiert. Und nicht nur die Festwiese wurde von Ilse Lübbecke zur Verfügung gestellt, um genügend Platz für das große Festzelt und den Vergnügungspark mitten im Ort bieten zu können. Die Grupenhägerin ließ auch ihre in unmittelbarer Nachbarschaft zum Festplatz gelegene Wohnung zum Dreh- und Angelpunkt der sonntäglichen Cafeteria werden. Hier wurden mit Hilfe der örtlichen Landfrauen über 40 gestiftete Kuchen und Torten angeliefert, geschnitten und anschließend im Festzelt unter die Gäste gebracht, etliche Liter Kaffee und Tee gekocht, Geschirr abgewaschen. „Auf unseren Wiesen haben schon immer die Feuerwehrfeste von Grupenhagen stattgefunden. Bis vor kurzem auf der oberen Wiese und nun, seitdem das Grundstück bebaut wurde, eben hier unten am Haus“, erklärt die rüstige Dame, der die Bässe der Zeltdiskomusik noch bis zum Samstagmittag im Ohr klangen.

veröffentlicht am 01.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 22:41 Uhr

270_008_4162342_lkcs104_01.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Über 500 Jugendliche und junge Erwachsene vergnügten sich bis spät in die Nacht im Festzelt, und Ortsbrandmeister Friedhelm Senke freute sich über den reibungslosen Ablauf des ersten Veranstaltungshöhepunktes. Am Samstagnachmittag waren die neun Jugendfeuerwehren der Gemeinde Aerzen zu Spaßwettkämpfen auf dem Festplatz angetreten, um ihre Kräfte beim Tauziehen zu messen, die Geschicklichkeit beim Wettnageln unter Beweis zu stellen und den besten Appetit beim Schokokuss-Wettessen auszuloten. Am Abend sorgte der befreundete Musikverein aus Bad Grönenbach für ein volles Haus und bayerische Bierzeltstimmung. Tische und Bänke wurden schnell zum Tanzparkett.

Zum Festumzug durch den Ort konnte die Jubiläumswehr dann insgesamt 25 benachbarte Wehren, Vereine, Abordnungen und Musikzüge begrüßen. „Ohne die Mithilfe der örtlichen Vereine und der Bevölkerung ist die Organisation und Durchführung eines so großen Festes nicht zu bewältigen. Mein Dank gilt allen Helfern und vor allem Ilse Lübbecke“, betonte Friedhelm Senke anlässlich der Katervesper noch einmal.

Ein beeindruckendes Bild bot der große Festumzug, der durch das geschmückte Dorf führte. Beim Spaßturnier (rechts) maß die Jugendfeuerwehr Grupenhagen ihre Kräfte beim Tauziehen. Fotos: sbr

270_008_4162344_lkae106_01.jpg
Beim bayerischen Abend wurde sogar auf den Tischen getanzt.
  • Beim bayerischen Abend wurde sogar auf den Tischen getanzt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare