weather-image
15°

Dritter Versuch: Gemeinde erhofft sich Zuschüsse für das Dorfgemeinschaftshaus als „Integrationsprojekt“

Mit neuem Konzept zu Fördergeldern

EMMERTHAL. Ein verlockendes Förderprogramm, das bis zu 90 Prozent der Kosten Zuschüsse verspricht: Die Gemeinde Emmerthal hat ordentlich nachgebessert, um vom Land Geld für das Dorfgemeinschaftshaus Emmern zu bekommen. Im dritten Anlauf erarbeitete das Rathaus einen Antrag mit einem Umfang von knapp einer Million Euro. Neuer Versuch, neues Glück? Optimistisch zeigen sich die Verantwortlichen im Rathaus, weil sie Empfehlungen der Genehmigungsbehörde berücksichtigen. „Es gibt positive Signale“, sagte Emmerthals Finanzchef Olaf Schmidt über die Hoffnung, mit dem neuen Antrag zu Geldempfängern zu werden.

veröffentlicht am 05.12.2018 um 12:26 Uhr
aktualisiert am 05.12.2018 um 15:40 Uhr

270_0900_117580_lkae102_DGH_Dana_1511.jpg
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt