weather-image
Ein Traum auf Rollen: „Rapunzel – die verlorene Prinzessin“

Mit Mut und Beharrlichkeit

AERZEN. Das Weserbergland ist bekanntlich der Schauplatz zahlreicher Märchen. Was liegt da näher, als Rapunzel, das haarigste aller Grimmschen Märchen, erstmals auch als Musical auf Rollschuhen zu inszenieren.

veröffentlicht am 11.12.2017 um 17:00 Uhr
aktualisiert am 12.12.2017 um 11:16 Uhr

Kein Pferd auf dem Flur, sondern mitten im Rollkunst-Musical: Eugene alias Flynn Ryder (Jennifer Schacht) versucht, den Vierbeiner zu bändigen. Foto: sbr
59.225-02

Autor

Sabine Brakhan Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und so machte sich der VfR Aerzen daran, die über 200 Jahre alte Geschichte von der Trendelburg, einer mittelalterlichen Burganlage nur etwa eineinhalb Stunden von Aerzen entfernt, ein wenig abgestaubt und rasant auf Rollschuhtempo getunt auf die Bühne zu bringen. Walt Disney hatte bereits vor dem VfR die Idee, die Grimm-Geschichte als Vorlage für einen hinreißenden Animationsfilm zu nutzen. Also orientierte sich der VfR an dieser mit fantastischen Songs der Neuzeit angepassten, neu interpretierten Fassung.

1
270_0008_8083695_.jpg
1
270_0008_8083693_.jpg
1
270_0008_8083694_.jpg
1
270_0008_8083690_.jpg
1
270_0008_8083691_.jpg
1
270_0008_8083692_.jpg
1
270_0008_8083688_.jpg
1
270_0008_8083689_.jpg
1
270_0008_8083685_.jpg
1
270_0008_8083686_.jpg
1
270_0008_8083687_.jpg
1
270_0008_8083682_.jpg
1
270_0008_8083683_.jpg
1
270_0008_8083684_.jpg
1
270_0008_8083680_.jpg
1
270_0008_8083681_.jpg
1
270_0008_8083679_.jpg
1
270_0008_8083676_.jpg
1
270_0008_8083677_.jpg
1
270_0008_8083678_.jpg
1
270_0008_8083674_.jpg
1
270_0008_8083675_.jpg
1
270_0008_8083671_.jpg
1
270_0008_8083672_.jpg
1
270_0008_8083673_.jpg
1
270_0008_8083668_.jpg
1
270_0008_8083669_.jpg
1
270_0008_8083670_.jpg
1
270_0008_8083666_.jpg
1
270_0008_8083667_.jpg
1
270_0008_8083663_.jpg
1
270_0008_8083664_.jpg
1
270_0008_8083665_.jpg
1
270_0008_8083660_.jpg
1
270_0008_8083661_.jpg
1
270_0008_8083662_.jpg
1
270_0008_8083658_.jpg
1
270_0008_8083659_.jpg
1
270_0008_8083656_.jpg
1
270_0008_8083657_.jpg
270_0008_8083695_.jpg
270_0008_8083693_.jpg
270_0008_8083694_.jpg
270_0008_8083690_.jpg
270_0008_8083691_.jpg
270_0008_8083692_.jpg
270_0008_8083688_.jpg
270_0008_8083689_.jpg
270_0008_8083685_.jpg
270_0008_8083686_.jpg
270_0008_8083687_.jpg
270_0008_8083682_.jpg
270_0008_8083683_.jpg
270_0008_8083684_.jpg
270_0008_8083680_.jpg
270_0008_8083681_.jpg
270_0008_8083679_.jpg
270_0008_8083676_.jpg
270_0008_8083677_.jpg
270_0008_8083678_.jpg
270_0008_8083674_.jpg
270_0008_8083675_.jpg
270_0008_8083671_.jpg
270_0008_8083672_.jpg
270_0008_8083673_.jpg
270_0008_8083668_.jpg
270_0008_8083669_.jpg
270_0008_8083670_.jpg
270_0008_8083666_.jpg
270_0008_8083667_.jpg
270_0008_8083663_.jpg
270_0008_8083664_.jpg
270_0008_8083665_.jpg
270_0008_8083660_.jpg
270_0008_8083661_.jpg
270_0008_8083662_.jpg
270_0008_8083658_.jpg
270_0008_8083659_.jpg
270_0008_8083656_.jpg
270_0008_8083657_.jpg
Rollschuh Musical Rapunzel
Quelle: sbr

Die darin eingearbeitete Lebensweisheit „Lass dich nicht von deinem Traum abbringen und lebe ihn!“ wird zum roten Faden des Rollschuh-Märchens – nicht nur auf der Bühne. „Rollkunstläufer können ein Lied davon singen, denn ihr Sport braucht viel Beharrlichkeit, Mut und Eigenwillen. Ganz nebenbei geht es auch beim Rollkunstlauf recht haarig zu. Vor jedem Wettkampf werden nicht nur die Haare der Läufer und Läuferinnen gebändigt, gestylt und großzügig mit Haarspray gestärkt, bis die Frisur sitzt“, berichtet Jacqueline Breuer, eine der Visagistinnen hinter der Bühne, die während der Rollschuhmusical-Saison für einen glanzvollen Auftritt der Darsteller sorgen.

Seit Mai wurde an den Kulissen für das neue Stück gemalt, wurden Requisiten gebastelt, Kostüme genäht, Kürmusiken geschnitten, Einzel- und Gruppenchoreografien erdacht und vieles mehr. Bis Oktober waren die Rollkunstläufer noch Sportler, die erfolgreich an diversen Wettbewerben teilgenommen haben. Im Anschluss blieben gerade zwei Monate, um sich mit intensivem Training und Proben in Musicaldarsteller zu verwandeln und die Hummetalsporthalle zur Musicalbühne werden zu lassen. „Bis zur letzten Minute wurde noch an den Kulissen gemalt“, berichtet Läuferin Lioba, die selbst auch zum Pinsel gegriffen hat.

Niedlich anzusehen: die Kleinen in der großen VfR-Rollschuh-Familie. Foto: sbr
  • Niedlich anzusehen: die Kleinen in der großen VfR-Rollschuh-Familie. Foto: sbr
Manuela Bormann bezauberte als Rapunzel. Foto: sbr
  • Manuela Bormann bezauberte als Rapunzel. Foto: sbr
Bezaubernde Blumen mit tollen Hebefiguren. Foto: sbr
  • Bezaubernde Blumen mit tollen Hebefiguren. Foto: sbr

Dass die Läufer und ihre Helfer den Spagat zwischen der aufwendiger Vorbereitung und der perfekten Aufführung beherrschen, stellte der VfR Aerzen wieder einmal mit einer gefeierten und ausverkauften Musicalpremiere eindrucksvoll unter Beweis. Mit „Rapunzel – die verlorene Prinzessin“ geht es in der mittlerweile 26. Musicalsaison des VfR um den Mut, die Beharrlichkeit und die gelebten Träume der geraubten Königstochter Rapunzel. Wer ihren Weg kreuzt, kann dabei schon einmal die schmerzhafte Bekanntschaft mit einer Bratpfanne machen, so wie Flynn Ryder, ein gewitzter, charmanter und freiheitsliebender Dieb. Er lässt sich auf den Handel ein, der jungen Dame mit der leuchtenden Haarpracht die Welt außerhalb des Wohnturmes zu zeigen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare