weather-image
13°
Morgen Lesung im „Lenze Forum“

Mit Manuel Andrack auf Ahnensuche

Groß Berkel (red). Mit einem besonderen Höhepunkt im Kulturprogramm wartet am Donnerstag, 28. Mai, das „Lenze Forum“ auf. Ab 20 Uhr zu Gast: Manuel Andrack, vielen bekannt aus der „Harald-Schmidt-Show“, der in Groß Berkel seine „Erste basisdemokratische Lesung“ präsentiert.

veröffentlicht am 26.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 04:21 Uhr

Autor und mit vielen Preisen ausgezeichnet: Manuel Andrack.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Von wem habe ich das bloß“ heißt das Buch, mit dem er sich auf die Spuren seiner Ahnen begibt. „Wie ich märchenhafte Verwandte fand“ lautet der Untertitel des Buches, der von einer „Rutschpartie in die eigene Familiengeschichte“ spricht: atemlos und risikoreich. Manuel Andracks Lesungen sind basisdemokratisch, das heißt: Er liest auf Wunsch nicht nur aus seinem Buch, sondern auch Wander- und Fußballtexte und beantwortet Publikumsfragen. Manuel Andrack, geboren 1965, war acht Jahre lang hinter den Kulissen der „Harald Schmidt Show“ aktiv, wählte Gäste und Gags aus. Bekannt wurde er im August 2000, als er seinen Arbeitsplatz in das Studio verlegte. Als sogenannter „Sidekick“ unterhielt er sich von nun an mit Harald Schmidt über Gott und die Welt, am liebsten aber über Fußball und deutsche Biersorten. Er bekam 2001 und 2003 den Deutschen Fernsehpreis, war zweimal für den Grimme-Preis Spezial nominiert und wurde mit dem Grimme Online Award TV 2001 und der Goldenen Feder 2002 ausgezeichnet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt