weather-image
23°
Rund 60 Shetland-Ponys in Grohnde zu sehen

Mit Bundesschau und historischem Zeltlager

Grohnde (red). Weitgehend unbekannt ist, dass im Weserbergland die meisten Amerikanischen Shetlandponys in Europa zuhause sind. Zahlreiche Züchter in der Region halten die „American Shetlands“, die eher kleinen Arabern ähneln als den bekannten knuffigen britischen Shetlandponys. Am Sonnabend, 5. September, startet ab 10.30 Uhr auf dem Gelände des „Grohnder Fährhauses“ an der Weser die 4. Bundes-Zuchtschau. Rund 60 Ponys aus ganz Deutschland und Österreich wetteifern dann um die Gunst der Preisrichter und den „Champion“-Titel.

veröffentlicht am 03.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 22:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In Duingen ist der „Club für Amerikanische Shetland-Ponys“ (CASP) angesiedelt, der diese Ponyrasse europaweit betreut. Der CASP-Präsident Günter Kania kann als Ehrengäste sogar Zona Schneider und Johnny Robb vom amerikanischen Zuchtverband ASPC begrüßen: „Wir sind gespannt auf die Reaktion der Amerikaner, wenn sie hier plötzlich ‚Little America‘ in Deutschland erleben“, so Günter Kania. Am Nachmittag präsentieren sich die Ponys bei einem Schauprogramm: ein spaßiger Indianerritt, Ponys vor der Kutsche, ein Hindernisparcours von Kindern geritten, ein Vergleich mit den britischen Original-Shettys, eine Vorführung im Westernreiten und die Siegerehrung.

Zeitgleich errichten an dem Wochenende Siedler und Trapper auf der Weserwiese beim Fährhaus ein historisches Weißzeltlager. Dort können Kinder und Erwachsene bei einem Trapperlauf das Leben im Wilden Westen zwischen Cowboys und Indianern, Siedlern und Trappern kennenlernen.

Mit traditionellem Westerntanz in historischen Kleidern beginnt der Sonntag. Anschließend gibt es Ponyreiten, Planwagenfahrten und Stockbrot am Lagerfeuer. Auf der Auktion ab 11 Uhr stehen dann Ponys zur Versteigerung. Beginn der Veranstaltung im Grohnder Fährhaus ist an beiden Tagen um 10 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare