weather-image
24°
Lenze-Werksfeuerwehr erhält neues Einsatzfahrzeug / Präsentation mit zahlreichen Gästen

Mit 340 PS und 4000 Litern an Bord

GROSS BERKEL. Das Feuerwehrfahrzeug gilt schon als Besonderheit: Im feierlichen Rahmen präsentierte das Unternehmen Lenze zum Start ins 55. Jubiläumsjahr der Werksfeuerwehr das neue Einsatzfahrzeug. 340 PS Motorleistung, 4000 Liter Wasser an Bord, 125 Liter Schaummittel und ein Notstromaggregat hat es zu bieten.

veröffentlicht am 02.02.2018 um 18:13 Uhr
aktualisiert am 02.02.2018 um 20:30 Uhr

Lässt keine Wünsche offen: das neue Einsatzfahrzeug der Lenze-Werksfeuerwehr. Foto: sbr
59.225-02

Autor

Sabine Brakhan Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

So ist das in der Königsklasse: Der Familienzuwachs kommt erst einmal namenlos an – zumindest offiziell. Auch das brandneue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug der Firma Lenze, dass ab sofort das mittlerweile in die Jahr(zehnt)e gekommene Tanklöschfahrzeug der Werkfeuerwehr ablöst, hat außer der offiziellen Bezeichnung HLF 20 noch keinen Namen. Diese Tatsache schmälerte aber keineswegs die allgemeine Beachtung, die das Fahrzeug selbst und seine technischen Daten anlässlich der offiziellen Übergabe auf dem Werksgelände fanden, als es mit voller Beleuchtung eindrucksvoll durch einen Lenze-Torbogen gesteuert wurde: 340 PS Motorleistung, 4000 Liter Wasser an Bord, 125 Liter Schaummittel, ein Hilfeleistungssatz und ein Notstromaggregat sind nur einige der wichtigsten Merkmale des neuen HLF.

Der Wasserwerfer auf dem Dach kann 4000 Liter Wasser in 1,5 Minuten herauspumpen. „Zum Schutz unserer Truppe ist in dem neuen Fahrzeug auch ein Atemschutz-Überwachungssystem integriert, dass wir selbst mit Lenze-Produkten entwickelt haben“, erklärt Werkbrandmeister Gerhard-Robert Schaper und fügt an: „Mit dem neuen Fahrzeug sind wir bestens für unsere Einsätze gerüstet.“ So sprach auch Jochen Heier, COO bei Lenze, von einem besonderen Zuwachs in der Lenze-Familie. Im feierlichen Rahmen präsentierte das Unternehmen pünktlich zum Start ins 55. Jubiläumsjahr der Werkfeuerwehr das neue Einsatzfahrzeug und verabschiedete „Betsy“, wie das Vorgängerfahrzeug vom 27-köpfigen Lenze-Werkfeuerwehr-Team liebevoll genannt wurde, mit einer Multimedia-Hommage vor zahlreichen Gästen in den Ruhestand. Als eine Anerkennung der Leistung der Lenze-Werksfeuerwehr bezeichnete Jochen Heier die Neuanschaffung. „Die Werksfeuerwehr steht nicht nur auf Abruf bereit, wenn es bei Lenze brenzlig wird, sie rückt auch zu Einsätzen außerhalb des Werkgeländes mit aus und ist so eine wichtige Unterstützung der Gemeindefeuerwehr Aerzen und der Kreisfeuerwehr“, betonte er. Insgesamt wurde die Lenze-Werksfeuerwehr im vergangenen Jahr zu 17 Einsätzen alarmiert. Auch die Freiwillige Feuerwehr Aerzen bekommt in Kürze ein neues HLF – allerdings eine Nummer kleiner, wie Aerzens Bürgermeister Bernhard Wagner erklärt.

340 PS Motorleistung, 4000 Liter Wasser an Bord und 125 Liter Schaummittel – das sind die Merkmale des Fahrzeugs. Foto: sbr
  • 340 PS Motorleistung, 4000 Liter Wasser an Bord und 125 Liter Schaummittel – das sind die Merkmale des Fahrzeugs. Foto: sbr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare