weather-image
Jugendliche wollen Grundschüler motivieren

Mehr Spaß am Lesen mit jungen Mentoren

Emmerthal (gm). Zwölf Jugendliche der Emmerthaler Johann Comenius Haupt- und Realschule lassen sich derzeit von den Fachkräften der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) zu Lesementoren ausbilden. Anja Franke und Angelika Brandt von der LEB konnten bereits beim Einführungsseminar, das in der Johann Comenius Schule stattfand, die Schüler der 9. und 10. Klasse davon überzeugen, dass sie als ehrenamtliche Mentoren bei jüngeren Schülern etwas bewegen können.

veröffentlicht am 08.11.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 18:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Am 2. November werden die Jugendlichen an den Grundschulen in Kirchohsen und Börry ihre Tätigkeit aufnehmen“, informierte Anja Franke vom LEB-Büro Weserbergland. Vier Jugendliche der Johann Comenius Schule werden künftig 12 Börryer Grundschüler, weitere acht Comenius Schüler und demnächst 24 Kirchohsener Grundschüler einmal wöchentlich betreuen und ihnen Lese- und Lernerfahrungen übermitteln. „Die Aufgaben der Lesementoren bestehen darin, sich eigenständig auf ihre Mentoringstunden vorzubereiten, besondere Leseaktionen rund ums Lesen zu organisieren und sich vor allen Dingen für ihre Mentees verantwortlich zu fühlen“, verdeutlichte Anja Franke. „Alle Mentoren arbeiten in einem Tandemteam und betreuen jeweils sechs Grundschulkinder“, ergänzt ihre Kollegin Angelika Brandt.

Das im Landkreis Hameln-Pyrmont erstmals durchgeführte Projekt startete 2004 in Hannover, über 300 Jugendliche aus der Landeshauptstadt erhielten für ihr ehrenamtliches Engagement den „Kompetenznachweis Kultur“.

„So ein Zertifikat wirkt sich immer positiv bei Bewerbungen aus“, meint der 14-jährige Simon Liebig aus Börry. Der Realschüler hat zwei kleinere Geschwister und bereits gute Erfahrungen bei dem Versuch, die Kleineren für ein bestimmtes Thema zu begeistern. Das Interesse für Bücher möchte auch die 16-jährige Süreyya Öztürk aus Kirchohsen bei den Grundschülern wecken. „Die Kids werden angeleitet, geeignete Literatur aus ihrem Interessenbereich zu finden und sich damit auch über einen längeren Zeitraum zu identifizieren“, sagt die Realschülerin. „Das ist eine sinnvolle und attraktive Alternative zu Fernsehen, Video- und Computerspielen“, ergänzt Anja Franke.

Ohne Notendruck und aufgelockert durch Spiele und sportliche Aktivitäten, versprechen sich die jugendlichen Mentoren einen besonderen Draht zu den Grundschülern. „Der Anfang ist gemacht“ freuen sich Anja Franke und Angelika Brandt. „Die Jugendlichen sind hoch motiviert und werden mit Sicherheit nach den Sommerferien 2010 den „Kompetenznachweis Kultur“ erhalten. Gefördert wird der „LesementoRing“ durch den Landschaftsverband Hameln-Pyrmont und durch die TUI Stiftung.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare