weather-image
15°
Bürgerinitiative kritisiert, dass neue Strecke an der Anlage vorbeiführt

Maststall am Hansaweg

Dehrenberg. Natur genießen stand bei der Saisoneröffnung des Hansaweges am Lüningsberg in Aerzen ursprünglich im Vordergrund, doch die BI Dehrenberg nutzte den offiziellen Termin, um ihren Protest dagegen zum Ausdruck zu bringen, dass der Weg nun am umstrittenen Maststall am Dorfrand von Dehrenberg angrenzt.

veröffentlicht am 10.04.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 17:21 Uhr

270_008_6313497_lkae101_1004.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Streckenführung des Weges wurde vor rund einem Jahr geändert, seitdem führt der Weg rund 800 Meter an der Anlage am Rand von Dehrenberg vorbei. „Wanderer, die hier zukünftig diesen Weg bewandern, werden allein durch die erhebliche Geruchsbelästigung diesen Streckenteil in bleibender Erinnerung behalten“, sagt Dr. Ludger Frieler, Sprecher der BI. Die Bürgerinitiative kritisiert, dass durch die ihrer Ansicht nach „erheblichen Geruchsemissionen“ die Bewohner des Ortes belästigt würden. Diese müssten gesundheitliche Beeinträchtigungen durch die ständige Ausbreitung von Keimen, die ohne Abluftfilter sowohl aus der Anlage in die Umgebung gelangen als auch durch den auf die umliegenden Äcker ausgebrachten Hühnermist, befürchten. „Die Bürgerinitiative bezweifelt den Sinn dieses Bauvorhabens, das nur dem Investor dient und die Belange der Anwohner missachtet“, so Frieler.

Mit der Keimproblematik vor Ort hatten sich auf Betreiben der BI auch das Gesundheitsamt und Landesgesundheitsamt vor einigen Wochen beschäftigt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt